Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Diebstahl und gemeinschädlichen Sachbeschädigung

Vandalismus an Haltverbotszeichen in Brannenburg

Ein Schild „absolutes Halteverbot“
+
Der Täter warf nicht nur eines der Schilder in einen fremden Garten, sondern montierte ein weiteres vom Haltegestänge und nahm dieses als Trophäe mit. (Symbolbild)

Brannenburg - Am 12. Juni teilte eine 71-jährige Brannenburgerin der Polizei mit, dass sie in ihrem Garten ein Verkehrszeichen samt Gestänge liegend, aufgefunden habe.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Am 12. Juni teilte eine 71-jährige Brannenburgerin der Polizeiinspektion Brannenburg mit, dass sie in ihrem Garten ein Verkehrszeichen samt Gestänge liegend, aufgefunden habe. Dabei handelt es sich um eines von mehreren mobilen Haltverbotsschildern, die in Brannenburg aufgrund einer Baustelle, entlang der Blumenstraße aufgestellt wurden. Ein bislang unbekannter Täter warf nicht nur eines der Schilder in einen fremden Garten, sondern montierte ein weiteres vom Haltegestänge und nahm dieses als Trophäe mit.

Die Polizeiinspektion Brannenburg ermittelt nun aufgrund des Diebstahls, sowie der gemeinschädlichen Sachbeschädigung an den Verkehrszeichen.

Zeugen, die in der Nacht von Freitag (11. Juni) auf Samstag relevante Beobachtungen in der Blumenstraße gemacht haben werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08034/9068-0 zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Kommentare