Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Energetische Sanierung, Um-, An- und Neubau

Feldkirchen-Westerham: Alles dreht sich um Knirpse

Jetzt muss nur noch der Rasen ordentlich wachsen: In die Einrichtung an der Salzstraße in Feldkirchen, die Kinder sind am 1. Juni einzogen.
+
Jetzt muss nur noch der Rasen ordentlich wachsen: In die Einrichtung an der Salzstraße in Feldkirchen, die Kinder sind am 1. Juni einzogen.

Kindergärten sind derzeit das aktuelle Thema in der westlichsten Landkreis-Gemeinde Feldkirchen-Westerham: Begonnen hat die Sanierung des kleinen Kindergartens an der Höhenkirchner Straße in Westerham.

Feldkirchen-Westerham – Kindergärten sind derzeit das aktuelle Thema in der westlichsten Landkreis-Gemeinde Feldkirchen-Westerham: Begonnen hat die Sanierung des kleinen Kindergartens an der Höhenkirchner Straße in Westerham. Die Ölheizung wurde schon ausgebaut und durch eine neue Pellets- Heizung ersetzt. Auch die Fenster werden ausgetauscht und eine PV-Anlage installiert, das gesamte Gebäude wärmegedämmt.

Neues Projekt am Mareis-Ring

Andreas Hanrieder, der stellvertretende Bauamtsleiter und für diese Sanierung verantwortliche Mann, rechnet mit Gesamtkosten in Höhe von rund 150 000 Euro. Und es geht weiter. Heute, Dienstag, wird unter anderem im Bauausschuss über die geplante Kindertagesstätte am Mareis-Ring in Feldkirchen gesprochen. Dieses schon im Vorfeld umstrittene Projekt verspricht eine spannende Diskussion. Vor allem wegen der zu erwartenden Kosten in Höhe von über sechs Millionen Euro.

Obendrein noch mehr in puncto Kindergärten realisiert: Der kirchlich geführte in der Salzstraße in Feldkirchen ist völlig neu errichtet worden. Kürzlich sind die rund 50 Kinder wieder umgezogen. „Alles richtet sich langsam wieder zur gewohnten Normalität“, erzählt die Leiterin Yvonne Challi.

Alles im Zeitplan

Auch die neuen Außenanlagen scheinen im vorhergesagten Zeitplan zu liegen. „Bis Ende des Monats ist alles fertig“, hatte Michael Liegl versprochen. Als stellvertretender Vorstand der Kirchenverwaltung St. Laurentius ist er quasi auch verantwortlicher Bauherr. Während der Bauzeit waren sie in Wohn-Containern am Mareis-Ring untergebracht gewesen.

Auch der kommunal geführte Kindergarten in Großhöhenrain wird mit Kosten von rund 350 000 Euro erweitert. Das kleine Richtfest wurde jetzt ebenfalls gefeiert.

Kommentare