Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Regional im Regal:

Frischer Fisch und frischer Kas bei Prechtl

Käselaibe in einem Lager
+
An Hubert sein Kas… ja den gibt’s beim Prechtl a!

Prechtl legt bei der Wahl seiner angebotenen Produkte großen Wert auf Nachhaltigkeit und Qualität. Diese Woche startet der Familienbetrieb mit ganz besonderen Leckerbissen in die neue Woche: freuen Sie sich auf zartes Forellenfilet aus der Fischzucht Köppelmühle und würzigen Tilsiter aus der Rohmilch-Käserei Hubert Stadler.

Raubling - Umweltschutz und Nachhaltigkeit halten seit geraumer Zeit auch Einzug in die Kühlschränke, Frischetheken und Einkaufsregale der Supermärkte. Bewusster Genuss ohne Gewissensbisse nimmt für viele Menschen eine immer größere Rolle in der Gestaltung des täglichen Speiseplans ein. Prechtl hat diesen Trend erkannt und setzt daher auf Regionalität, Frische und Nachhaltigkeit.

Fischzucht Köppelmühle

Die Fischzucht Köppelmühle ist in der Region berühmt für ihre saftigen Regenbogen- und Lachsforellen sowie den köstlichen Saibling berühmt: Alle Fische werden unter Berücksichtigung der artspezifischen Bedürfnisse in Aquakulturen herangezogen und vor Ort geschlachtet und ausgenommen.

Alle Fische der Fischerei Köppelmühle werden in Aquakulturen herangezogen und durch die Hälterung und Schlachtung Vor Ort bietet sie ihren Kunden ein hochwertiges regionales Produkt.

Durch ein besonderes Verfahren wird die Würde der Tiere bei der Schlachtung nicht verletzt. Bis zu ihrem Tod werden sie als vollwertige Lebewesen respektiert. Nur wenige Stunden nach der Schlachtung vergehen bis die vitaminreichen Eiweißlieferanten in Prechtls Regalen zum Einkauf für Sie bereit. Im Hinblick auf Ressourcen- und Klimaschutz sind diese Süßwasserfische daher ein schmackhaftes und wertvolles regionales Lebensmittel.

Lecker, Schmecker!

Geheimtipp: Gebackene Forelle aus dem Ofen an Sahne-Gemüse

Hört sich gut an? Aber es wird auch gut schmecken, versprochen. Wenn Ihnen schon jetzt das Wasser im Munde zusammenläuft, dann kochen Sie dieses Gericht doch einfach nach. Alles, was Sie dafür benötigen, finden Sie in dieser Liste:

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 x Forellenfilet
  • 1 x Knoblauchzehe
  • 1 x Bund Petersilie
  • 1 x Bund Staudensellerie
  • 300 g Kirschtomaten
  • 300 g Pilze (Egerlinge)
  • 300 g Sahne
  • Butter

Zubereitung: Heizen Sie den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vor. Waschen Sie die Forellenfilets vorsichtig unter kaltem Wasser ab und tupfen Sie sie danach vorsichtig trocken. Salzen Sie die Forellenfilets gut. Hacken Sie danach die Knoblauchzehe und Petersilie klein und vermengen beides mit etwas Butter. Damit bestreichen Sie nun gleichmäßig die frischen Fischfilets und legen Sie auf ein Backblech. Anschließend putzen Sie die Pilze und schneiden sie zusammen mit dem Staudensellerie in feine Scheiben. Halbieren Sie die Kirschtomaten und legen Sie zusammen mit dem anderen Gemüse auf das Backbleck mit dem Fisch. Zu guter Letzt kommt das vorbereitete Backblech für etwa 45 Minuten in den Ofen. Nach etwa 10 Minuten der Backzeit übergießen Sie Fisch und Gemüse mit Sahne. Bon Appetit!

Käsespezialitäten von der Käserei Hubert Stadler

Bei diesen Rohmilch-Käsespezialitäten wird die Milch je nach Käsesorte auf eine Temperatur von ungefähr 32° C bis 37° C erwärmt, aber nicht pasteurisiert. Durch das langsame Erhitzen der Milch bleiben mehr Vitamine und Nährstoffe im Käse erhalten. Nach einer gewissen Vorreifezeit rührt Hubert Stadler das natürliche Lab gesunder Kälber ein. Die Milch stockt, um in Ruhe eindicken zu können.

Das Wichtigste bei der Herstellung der Rohmilch-Käsespezialitäten sind laut Stadler Gefühl, Zeit, Erfahrung und vor allem die Qualität der Milch.

Der Käsebruch, der mit der Harfe geschnitten wird, ist je nach Käsesorte unterschiedlich groß. Dementsprechend lange wird er auch gerührt. Das besondere: vor allem bei Hartkäsesorten wird jener nochmals erwärmt. Nachdem der Käse entmolkt und in Form gebracht ist, muss er reifen. Davor nimmt jeder Käselaibe allerdings noch ein ausführliches Salzbad. Der erfahrene Käser Hubert Stadler verwendet für die Taufe nur reines Meersalz.

Das Wichtigste bei der Herstellung der Rohmilch-Käsespezialitäten sind laut Stadler selbst nicht die komplizierten technischen Anlagen oder Messgeräte, sondern Gefühl, Zeit, Erfahrung und vor allem die Qualität der Milch. Für ihn ist daher klar: die Milch macht den Käse, sie ist das A und O. Die Milch die Hubert Stadler verwendet kommt aus der Region unter anderem vom elterlichen Hof. 

Regional einkaufen - Alle Wochenknaller im Überblick

Märkte und Öffnungszeiten

Prechtl Raubling:

Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr/ Bäckerei: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr

Prechtl Brannenburg:

Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr/ Bäckerei: Montag - Samstag, 7:30 - 20 Uhr

Prechtl Bad Aibling:

Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr/ Bäckerei: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr und Sonntag, 7:30 - 10:30 Uhr

Prechtl Bad Feilnbach:

Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr/ Bäckerei: Montag - Samstag, 6:30 - 20 Uhr und Sonntag, 7:30 - 17:30 Uhr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.