Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

abi>>> Chat

Studienfinanzierung: Experten-Chat am 16. Juni

Licht fällt in einen Hörsaal der Hochschule Fulda.
+
Am 16. Juni beantworten Experten beim „abi>>> Chat“ Fragen rund um die Studienfinanzierung..

Landkreis - Miete, Fachbücher, Exkursionen: Studieren kostet Geld. Doch woher soll es kommen?

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Miete, Fachbücher, Exkursionen: Studieren kostet Geld. Doch woher soll es kommen? Einige hilfreiche Ideen zum Thema „Studienfinanzierung“ liefert der nächste abi>>> Chat. Unter chat.abi.de beantworten Experten*innen alle Fragen rund um BAföG, Nebenjob, Stipendium und Co.

Die Coronakrise greift massiv in den Alltag von Studierenden ein. Viele von ihnen vermissen nicht nur den Hörsaal und ihre Kommilitonen*innen, sondern stehen auch finanziell unter Druck. Zahlreiche typische Jobs sind neben dem Studium pandemiebedingt aktuell nicht möglich. Gemeinsam mit dem Deutschen Studentenwerk (DSW) reagiert die Bundesregierung darauf mit den sogenannten Überbrückungshilfen für Studierende. Diese können gezahlt werden, wenn die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind.

Überbrückungshilfen sind jedoch nicht die einzige Möglichkeit, das Studium zu finanzieren. So kann auch ein Antrag auf Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz – kurz: BAföG – lohnend sein. Und Stipendien stehen nicht nur den Leistungsstärksten unter den angehenden Akademiker*innen offen. Einige Einrichtungen unterstützen beispielsweise bewusst Studierende, die sich gesellschaftlich engagieren.

Doch wie klappt es eigentlich mit einem Stipendium? Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um BAföG zu bekommen? Wieviel Geld darf man sich monatlich dazuverdienen? Und welche Vor- und Nachteile hat ein Studienkredit? Antworten auf diese und andere Fragen gibt es beim abi>> Chat am 16. Juni von 16.00 bis 17.30 Uhr.

Interessierte loggen sich ab 16.00 Uhr ein unter chat.abi.de und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen auch gerne vorab an die abi>> Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im abi>> Portal veröffentlicht wird.

Pressemitteilung Agentur für Arbeit Rosenheim

Kommentare