Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

A8 und A93 bei Rosenheim komplett dicht

Blockabfertigung sorgt am Mittwoch für Mega-Stau „ungeheueren Ausmaßes“

Wie hier bei Bad Feilnbach standen die Lkw stundenlang im Stau.
+
Wie hier bei Bad Feilnbach standen die Lkw stundenlang im Stau.

Die Polizei spricht von einem „Stau ungeheueren Ausmaßes“: Die Lkw-Blockabfertigung hat am Mittwoch (27. Oktober) Lkw- und Autofahrer auf der A8 und der A93 auf eine harte Probe gestellt. Zeitgleich kündigt sich für Verkehrsteilnehmer neues Ungemach bei Salzburg an.

Rosenheim/Pfaffing – Stundenlang ging nichts mehr: Zahlreiche Lastwagen stauten sich am Mittwoch (27. Oktober) auf 50 Kilometern zwischen dem Irschenberg und der österreichischen Grenze auf der A8 und der A93. Grund war die Blockabfertigung an der Grenze nach dem österreichischen Nationalfeiertag am Dienstag. Auch Autofahrer kamen nur langsam voran. Tirol will mit der Maßnahme am Grenzübergang bei Kiefersfelden an besonders verkehrsreichen Tagen den Lastwagenverkehr begrenzen.

Mit zwei Fahrern in der Blechlawine

Zu den Leidtragenden gehörte auch Transportunternehmer Nikolaus Wagenstetter aus Pfaffing, der zwei Lkw-Fahrer mit Waren Richtung Italien geschickt hatte. Rund sechs Stunden waren seine Fahrer unterwegs, bis sie am Brenner angekommen waren. Und das auch nur, weil es seinen Angestellten gelungen war, auf andere Strecken auszuweichen.

Lesen Sie auch: Blockabfertigung auf der A93 bei Kiefersfelden/Kufstein: Die Termine bis Ende 2021 in der Übersicht

„Gebracht hat es letztlich aber nichts. Denn weil es so spät war, konnten meine Männer nicht mehr abladen und dadurch auch nicht mehr Waren aufnehmen“, so Wagenstetter, der auf Einsicht seitens Tirol hofft. „Es würde schon viel bringen, wenn im Umfeld der Fahrverbote an Feiertagen das Nachtfahrverbot für Lkw aufgehoben würde.“

Zwei Unfälle sorgen für Behinderungen

Selbst die Polizei sprach von einem „Stau ungeheueren Ausmaßes“, den es so „bis dato noch nie gegeben“ habe. Zwischenzeitlich hinderten die Beamten die Laster am Inntaldreieck, auf die Autobahn aufzufahren, um die Situation zu entzerren.

Lesen Sie auch: 21 Mal Chaos an der Inntal-Autobahn: Tirols Liste der Grausamkeiten lässt Ärger wachsen

Erschwerend zur Blockabfertigung kam hinzu, dass es zudem zu zwei Verkehrsunfällen mit Lastern gekommen war. „Eine Verkettung unglücklicher Umstände“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

Dosierung ab 2022 auch am Walserberg?

Ein bitterer Vorgeschmack auf 2022: Denn das Land Salzburg plant – zusätzlich zu den Blockabfertigungen für Lkw – ab Sommer Urlauber auszusperren. Wenn es nach dem Willen von Verkehrslandesrat Stefan Schnöll geht, kommt im Sommer 2022 an den Wochenenden auch eine Blockabfertigung für Pkw am Walserberg. Trotz der 2019 eingeführten Abfahrtssperren, die 2021 von privaten Sicherheitsdiensten streng kontrolliert wurden, habe sich in diesem Sommer der Verkehr auf den Landesstraßen abseits der Autobahnen drastisch erhöht, so der Verkehrslandesrat. Schnöll spricht von 60 Prozent mehr.

Lesen Sie auch: Könige der Landstraße sind Mangelware: Auch in der Region fehlen Lkw-Fahrer

Der Autofahrer-Klub ÖAMTC sieht die Idee einer dortigen Dosierung kritisch. Dass jetzt das Land eine Blockabfertigung vor dem Walserberg wolle, zeige, dass die Abfahrtssperren offensichtlich nicht funktionierten, so eine Sprecherin.

Kommentare