Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Körperverletzungsdelikt

Vier Jugendliche schlagen Münchener (15) zu Boden - Junge muss ins Krankenhaus

Am späten Abend des 22. Oktober wurden zwei jugendliche Münchener von vier weiteren Jugendlichen daraufhin angegriffen und einer von ihnen schwer verletzt.

Meldung im Wortlaut

Maxvorstadt/München - Am Freitag (22. Oktober) gegen 22.00 Uhr, waren ein 16-Jähriger aus dem Landkreis München und ein 15-Jähriger mit Wohnsitz in München im Bereich der Ludwigstraße zu Fuß unterwegs. Etwa auf Höhe der Schellingstraße wurden die beiden von vier jugendlichen Personen angesprochen. Diese fragten nach der Uhrzeit sowie nach Zigaretten. Der 15- und der 16-Jährige beantworteten die Fragen. Dabei schlug einer der Jugendlichen dem 15-Jährigen unvermittelt mit dem Ellenbogen in das Gesicht und verletzte diesen an der Lippe.

Beide versuchten umgehend zu fliehen, was dem 16-Jährigen gelang. Der 15-Jährige wurde durch Mitglieder der Gruppe an seinem getragenen Rucksack festgehalten und so am Weglaufen gehindert. Im weiteren Verlauf wurde er zu Boden gebracht. Während dessen verständigte der 16-Jährige den Polizeinotruf, woraufhin mehrere Streifen der Münchner Polizei zur Tatörtlichkeit ausrückten. Bei Eintreffen der Polizei hatten sich die unbekannten Täter bereits vom Tatort entfernt.

Auch eine Fahndung erbrachte nicht den gewünschten Erfolg. Der verletzte 15-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund bislang erfolgter Ermittlungen ist davon auszugehen, dass über den Schlag mit dem Ellenbogen hinaus weitere tätliche Angriffe auf den 15-Jährigen erfolgt sind. Das Kommissariat 23 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Männlich, circa 16 Jahre alt, südeuropäisches Aussehen, kurze Haare; waren bekleidet mit Jogginghosen und Daunenjacken. Möglicherweise sind zwei der unbekannten Täter mit einem E-Scooter geflüchtet.

Zeugenaufruf

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Ludwigstraße, Schellingstraße, Prof.- Huber-Platz, Geschwister-Scholl-Platz und Theresienstraße (Maxvorstadt) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23 Telefonnummer 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska

Kommentare