Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Infos zum Impfzentrum Loretowiese:

Impfkapazitäten werden ausgeweitet - Bürger können sich unabhängig vom Prioritätenrang anmelden

Durch mehr Impfstoff können in Rosenheim jetzt mehr Menschen geimpft werden. Damit das Anmeldeverfahren reibungslos verläuft ruft der Leiter des Zentrums auf: Auch die Menschen, die nicht zu den im Moment zur Impfung berechtigten Personengruppe gehören, sollen sich registrieren“

Die Mitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Das gemeinsame Impfzentrum von Stadt und Landkreis Rosenheim auf der Loretowiese hat dank ausreichenden Impfstofflieferungen seinen Betrieb inzwischen deutlich ausgeweitet. In dieser Woche bis einschließlich Donnerstag 25. Februar konnten bereits 2246 Erstimpfungen sowie 192 Zweitimpfungen durchgeführt werden.

Insgesamt sind bereits 6380 Personen erstmalig sowie 2103 Personen das zweite Mal in der Inntalhalle geimpft worden. Ab 1. März wird das Impfzentrum die Öffnungszeiten erweitern und täglich, also von Montag bis Sonntag, von 8-17 Uhr im Betrieb sein. Da sich bisher erst 54.249 Menschen registriert haben, ruft der Leiter des Impfzentrums, Hans Meyrl, alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich zu registrieren:

„Auch die Menschen, die nicht zu den im Moment zur Impfung berechtigten Personengruppe gehören, sollen sich registrieren. Die Priorisierung wird über das EDV-System BayIMCO dann automatisch vorgenommen. Nur wenn eine ausreichend große Anzahl an Anmeldungen vorliegt, kann sichergestellt werden, dass die Terminkapazitäten voll ausgeschöpft werden können. Es kann durchaus sein, dass man schneller an die Reihe kommt, als man glaubt!“

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Kommentare