Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rosenheimer Polizei beweist Spürnase

„Marihuana-Fahne“ weht Beamten entgegen - gleich drei Anzeigen wegen Drogendelikten an einem Tag

Joint und Feuerzeug
+
Joint wird angezündet

Pressemeldung im Wortlaut

Beamte der Rosenheimer Polizei konnten im Bereich der Rosenheimer Fußgängerzone einen jungen Mann feststellen und wollten ihn einer Personenkontrolle unterziehen. Bei der Annäherung wehte ihnen eine „Marihuana-Fahne“ entgegen. Als die Beamten sich näherten, lief der Mann sofort davon, da er die Beamten erkannte.

In der Folge warf er bei seinem Sprint einen kleinen Plastikbeutel zur Seite, wie sich später herausstellen sollte, befüllt mit eine geringen Menge Betäubungsmittel. Der 23-jährige Mann aus Bad Feilnbach konnte von den Beamten nach einen kurzem Laufduell aber eingeholt werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Das weggeworfene Rauchmittel wurde aufgefunden und sichergestellt.

Im Bereich des Inndamms war spät abends noch eine Fußstreife der Rosenheimer Polizei unterwegs. In der Folge konnte von Beamten der Rosenheimer Polizei bei zwei Männern Marihuana-Geruch wahrgenommen werden, die auf einer Bank am Inndamm saßen.

Die beiden, ein 43-Jähriger bzw. 46-Jähriger, beide aus Rosenheim, wurden anschließend einer Personenkontrolle unterzogen. Bei dem Duo konnte dann auch eine geringe Menge an Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen die beiden Rosenheimer wurde ein Ermittlungsverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Pressemeldung der Polizei Rosenheim

Kommentare