Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In RoMed-Klinikum Licht der Welt erblickt

Rosenheims Neujahrsbaby Josef kam um 0.10 Uhr auf die Welt

Neujahrsbaby Rosenheim Josef
+
Die Eltern mit dem kleinen Josef sowie Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Andreas Schnelzer (hinten), dem Leiter des Perinatalzentrums Priv.-Doz. Dr. Tamme Goecke (vorne rechts) und Hebamme Stephanie Kogler (links), die mit Blumenstrauß und kleinen Kuschel-Teddybären gratulierten.
  • Daniel Pichler
    VonDaniel Pichler
    schließen

Rosenheim, Flintsbach - Mitten in der Nacht, um 0.10 Uhr, erblickte Josef Auer, das Neujahrsbaby im RoMed Klinikum Rosenheim, das Licht der Welt.

Fast eine Punktlandung hingelegt hat Josef Auer am RoMed-Klinikum in Rosenheim: Um punkt 0.10 Uhr kam er auf die Welt. Der kleine Neubürger, der 56 Zentimeter groß ist und bei der Geburt 4.350 Gramm wog, ist das zweite Kind von Christina und Konrad Auer aus Flintsbach.

Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Andreas Schnelzer und Leiter des Perinatalzentrums Priv.-Doz. Dr. Tamme Goecke ließen es sich nicht nehmen, der Familie mit einem Blumenstrauß persönlich zu gratulieren. Über den Nachwuchs freuten sich nicht nur die Eltern und der „große“ Bruder, sondern auch Hebamme Stephanie Kogler und das gesamte Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des RoMed Klinikums Rosenheim.

dp/Pressemitteilung RoMed Klinikum Rosenheim

Kommentare