Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwischen Rosenheim und Rohrdorf

Krachte trotz Vollbremsung in Vorderauto - Unfall auf der A8 Richtung Salzburg

Unfall auf der A8 am 13. Juni.
+
Unfall auf der A8 am 13. Juni.

Am Sonntagmittag (13. Juni) ist es auf der A8 zwischen Rohdorf und Rosenheim in Fahrtrichtung Salzburg zu einem Unfall gekommen.

Update, 14. Juni, 6.14 Uhr - Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Sonntag (13. Juni) kam es gegen 11.30 Uhr auf der A8 in Richtung Salzburg zu einem Auffahrunfall. Zwischen der AS Rosenheim und der AS Rohrdorf kam es wegen des starken Reiseverkehrs zu Stauungen. Eine 33-Jährige aus Bad Aibling hielt mit ihrem Audi A6 auf der linken Spur an. Der Nachfolgende 33-Jährige aus München bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem VW Tiguan trotz Vollbremsung voll auf.

Im Tiguan des Münchners klagte die 31-jährige Ehefrau über Brustschmerzen, der zwei Monate alte Sohn blieb unverletzt. Der 36-jährige Ehemann der Bad Aiblingerin und die Töchter im Alter von drei Monaten und drei Jahren blieben unverletzt.

Beim Tiguan liegt der Sachschaden etwa bei 50.000 Euro, beim Audi bei circa 5.000 Euro.

Im VW-Tiguan wurde das Notrufsystem eCall ausgelöst. Aus diesem Grund rückte ein Großaufgebot von Rettungskräften aus. Vor Ort waren 2 Ersthelfer mit Motorrädern, 3 Rettungswagen, ein Notarzt und die Feuerwehr Pfraundorf. Die 31-jährige Münchnerin und ihr Sohn wurden ins Klinikum Rosenheim verbracht.

Der Verkehr konnte einspurig an der Unfallstelle vorbeifahren. Um 12.15 Uhr war die Fahrbahn wieder frei. Der Rückstau war 8 km lang, reichte bis Wasserwiesen und hatte sich um 14 Uhr aufgelöst.

Pressebericht Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Update, 14.14 Uhr - A8 wieder frei

Wie bayerninfo.de berichtet, hat sich die Verkehrsbehinderung auf der A8 Richtung Salzburg zwischenzeitlich aufgelöst. Nach einem Unfall war es zwischen Rosenheim und Rohrdorf zu stockendem Verkehr auf etwa sechs Kilometern gekommen.

Erstmeldung

Am Unfall waren nach ersten Erkenntnissen zwei Fahrzeuge beteiligt, es soll sich laut Informationen von vor Ort um einen Auffahrunfall handeln. Ob es Verletzte gibt ist noch unklar. Aktuell kommt es auf der A8 in der Nähe des Unfallortes laut bayerninfo.de zu stockendem Verkehr auf einer Länge von rund sechs Kilometern.

Unfall auf der A8 am 13. Juni

Unfall auf der A8 am 13. Juni
Unfall auf der A8 am 13. Juni © jre
Unfall auf der A8 am 13. Juni
Unfall auf der A8 am 13. Juni © jre
Unfall auf der A8 am 13. Juni
Unfall auf der A8 am 13. Juni © jre
Unfall auf der A8 am 13. Juni
Unfall auf der A8 am 13. Juni © jre
Unfall auf der A8 am 13. Juni
Unfall auf der A8 am 13. Juni © jre

*Weitere Informationen folgen*

Kommentare