Pressemeldung Landratsamt Mühldorf

Kampfmittel-Räumung: Mühldorfer Hart darf nicht mehr betreten werden

+
In diesem Gebiet darf niemand das Gelände betreten.

Mühldorf am Inn - Am Donnerstag (14. März) soll die Räumung des Bunkergeländes von Sprengstoff im Mühldorfer Hart beginnen. Mit dieser notwendigen Aktion wird ein entscheidender Schritt getan, um an der Stelle eine Gedenkstätte für das ehemalige KZ-Außenlager aufzubauen.

Im Zuge der Kampfmittelräumung auf dem Bunkergelände des Mühlorfer Hart erlässt das Landratsamt Mühldorf a. Inn ein allgemeines Betretungsverbot für alle Personen ohne besondere Berechtigung im Bereich des ehemaligen Sprengplatzes.

Ausgenommen von dem Verbot ist momentan der zentrale Verbindungsweg.

Das Betretungsverbot gilt ab Donnerstag (14. März) auf unbestimmte Zeit.

Hier können Sie die Allgemeinverfügung im Detail nachlesen.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser