Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Dazugehöriger Torso am Rheinufer gefunden

Schrecklicher Fund in Bonn: Abgetrennter Kopf vor Landgericht abgelegt - Verdächtiger festgenommen

Schrecklicher Fund in Bonn: Abgetrennter Kopf vor Landgericht abgelegt - Verdächtiger festgenommen

Passantin fand Leiche im Gebüsch

Traurige Gewissheit: Toter aus dem Landshuter Stadtpark ist vermisster Mann

Landshut – Im Stadtpark der niederbayrischen Stadt wurde am Dienstag (24. Mai) eine Leiche gefunden. Die Polizei bestätigte eine Woche später, dass es sich bei dem Toten um einen kurz zuvor als vermisst gemeldeten 65-jährigen Mann handelt.

Update, 31. Mai - Traurige Gewissheit: Toter ist vermisster 65-Jähriger

Was zuerst vermutet wurde, ist nun traurige Gewissheit: Wie das Polizeipräsidium Niederbayern auf Anfrage von innsalzach24.de bestätigte, handelt es sich bei dem Toten, der am 24. Mai im Landshuter Stadtpark gefunden wurde, um den wenige Tage zuvor als vermisst gemeldeten 65-jährigen Mann.

Er war am Wochenende zuvor aus einem Krankenhaus als vermisst gemeldet worden. Das Obduktionsergebnis habe zweifelsfrei bestätigt, dass es sich um besagten Mann handeln würde, so ein Pressesprecher.

Update, 14.28 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am Dienstag meldete sich gegen 7.15 Uhr eine Frau beim Notruf, weil sie eine leblose männliche Person in einem Gebüsch nahe der Robert-Koch-Straße gefunden hat. Die Kriminalpolizei Landshut hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Die Identität des Verstorbenen konnte vor Ort nicht zweifelsfrei geklärt werden.

Hierzu sind weitere Ermittlungen erforderlich, die im Laufe der Woche erfolgen werden. Bisherige Erkenntnisse deuten jedoch darauf hin, dass es sich um den vermissten 65-Jährigen handeln dürfte. Es konnten keine Hinweise auf Gewalt- oder Fremdeinwirkung festgestellt werden. 

Pressemitteilung Polizeipräsidium Niederbayern

Update, 10.14 Uhr - Polizei nennt erste Details

Auf Anfrage von innsalzach24.de erklärte ein Pressesprecher des zuständigen Polizeipräsidiums Niederbayern in Staubing, dass es sich um eine bislang unbekannte, männliche, Leiche handeln würde. Der Tote sei demnach am Dienstagmorgen gegen 7.15 Uhr von einem Passanten entdeckt worden.

Am Sonntag (22. Mai) trat die Landshuter Polizei mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem vermissten 65-Jährigen an die Bevölkerung. Der Mann ist seither aus einem nahegelegenen Krankenhaus abgängig. Ob ein Zusammenhang mit dem Vermisstenfall besteht, konnte der Sprecher weder bestätigen, noch dementieren.

Es sei „durchaus naheliegend“, dass es einen Zusammenhang geben könnte, dies „wird geprüft“, hieß es weiter. Derzeit laufen die Ermittlungen zur Identität der Leiche sowie zu einer möglichen Todesursache.

Erstmeldung, 9.59 Uhr

Am Dienstagmorgen (24. Mai) wurde im Landshuter Stadtpark eine leblose Person gefunden. Die Hintergründe zu dem Leichenfund sind im Moment noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt aktuell mit Hochdruck.

+++ Weitere Informationen folgen +++

aic

Rubriklistenbild: © Marc Tirl

Kommentare