Polizei ermittelt

Rätselhafter Fall in Bayern: Mehrere Menschen nach Austritt von Buttersäure verletzt

+
Ein ungewöhnlicher Fall beschäftigt Ermittler in Bayern. In einem Privathaus war Buttersäure ausgetreten. (Symbolbild)

Bei einem Austritt von Buttersäure in einem Privathaus im Landkreis Bad Kissingen sind sechs Menschen verletzt worden.

Motten - Die genauen Umstände, die zum Austritt der Säure in Motten führten, sind noch unklar, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte. Zwei Erwachsene und vier Kinder haben durch die Freisetzung der Säure am Mittwochabend Atemwegsreizungen und wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Weitere Angaben zu den Verletzten konnte die Polizei zunächst nicht machen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen noch.

Buttersäure ist eine übelriechende flüssige Chemikalie, die zu Reizungen der Augen und Atemwege führen kann. Sie wird etwa dazu verwendet, Tiere zu vertreiben, aber auch um Stinkbomben herzustellen.

dpa

Wende im Mordfall Peggy Knobloch: Tatverdächtiger widerruft Teilgeständnis

Jahrelang suchten die Behörden nach dem wirklichen Mörder von Peggy Knobloch (†9). Ein Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft. Doch nun gibt es eine Wende.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT