Herrenloser Rucksack in Mühldorf

Sprengstoffhund im Einsatz - Bahnhof wieder freigegeben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Mühldorf - Alarm am Freitagnachmittag am Mühldorfer Bahnhof. Ein herrenloser Rucksack wurde gefunden. Die Bundespolizei war vor Ort. *Neu: Bilder*

UPDATE, 17.45 Uhr: Einsatz am Mühldorfer Bahnhof

Gegen 14 Uhr wurde am Mühldorfer Bahnhof ein herrenloses Gepäckstück unter einer Sitzbank in der Schalterhalle entdeckt. Sofort wurde seitens der Bundespolizei der Bahnhof um die Schalterhalle abgesperrt. Die Gleise 1 und 2 waren gesperrt, die Züge konnten jedoch mit etwas Verspätung auf anderen Gleisen einfahren, wie die Agentur TimeBreak21 berichtet.

Das Gepäckstück wurde von einem Polizeihund, der vom Flughafen München anreisen musste, abgesucht. Es konnte zum Glück gegen 16.30 Uhr Entwarnung gegeben werden und der Bahnhof bzw. die Schalterhalle wurde wieder freigegeben.

Bilder: Bahnhof Mühldorf gesperrt

UPDATE, 17.05 Uhr: Bahnhof freigegeben

Am Freitagnachmittag gab es einen Einsatz der Bundespolizei am Mühldorfer Bahnhof. Wie ein Sprecher der Bundespolizei Passau gegenüber innsalzach24.de bestätigte, wurde gegen13.45 Uhr ein herrenloser Rucksack in der Schalterhalle gefunden. Im Zuge dessen sperrte die Bundespolizei den Bahnhof in den Gleisbereichen 1 und 2.

Ein Test auf Sprengstoff mittels eines Sprengstoffhundes verlief negativ. Um 16.29 Uhr wurde der Bahnhof wieder freigegeben.

Laut Bundespolizei kam es im Bahnverkehr zu leichten Verzögerungen. Gefahr für die Bahnreisenden habe zu keiner Zeit bestanden.

UPDATE, 16.45 Uhr: Sprengstoffhund im Einsatz

Aufregung am Mühldorfer Bahnhof: Ein herrenloser Rucksack sorgte am Freitagnachmittag für eine großräumige Absperrung.

Laut Informationen von vor Ort kann mittlerweile offenbar Entwarnung gegeben werden: Ein Sprengstoffhund habe an dem Rucksack geschnüffelt - es sei kein Sprengstoff gefunden worden. Der Bahnhof ist offenbar wieder freigegeben. 

Erstmeldung:

Der Mühldorfer Bahnhof ist momentan komplett und großräumig abgesperrt. Grund ist ein herrenloser Rucksack. Das bestätigte ein Sprecher der Bundespolizei gegenüber innsalzach24.de. Zudem würden die Bahnfahrer vor Ort per Durchsagen im Bahnhofsbereich gewarnt.

Experten sollen nun den Rucksack untersuchen.

Weitere Informationen folgen.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser