Tödlicher Unfall in München

Auto erfasst Schüler (11) auf Fahrrad - Junge stirbt in Klinik

+

München - Am Montag kam es in der Isarvorstadt zu einem tödlichen Unfall. Ein 11-Jähriger wurde hier von einem Auto erfasst. Kurze zeit später starb er in einer Klinik. 

Update, 21. Mai, 8.46 Uhr - Bilder vom Unfallort

Am Montagnachmittag ist es zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang gekommen. Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen einem elfjährigen Radfahrer und eines Lastwagen. Ein sich auf Alarmfahrt befindlicher Rettungswagen wurde aufgrund der Nähe sofort zur Einsatzstelle geschickt. Der ebenfalls alarmierte Kindernotarzt intensivierte die Maßnahmen der Rettungswagenbesatzung. 

Ein in unmittelbarer Nähe frei gewordener Löschzug der Feuerwehr wurde durch die Integrierte Leitstelle zur Unterstützung der Einsatzkräfte alarmiert. Die Kräfte versuchten den Jungen wiederzubeleben und brachten ihn nach kurzer Behandlung vor Ort in den Schockraum einer Münchner Klinik. 

An der Einsatzstelle waren ebenfalls Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams zur Betreuung des Lastwagenfahrers und der Passanten, die den Unfall gesehen haben. Der Junge erlag wenig später seinen Verletzungen in der Klinik.

Auto erfasst 11-Jährigen auf Fahrrad

Erstmeldung

Pressemeldung im Wortlaut

Am Montag, 20. Mai, um 13.25 Uhr, fuhr ein 11-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad auf der Corneliusstraße stadteinwärts. Dabei benutzte er den dafür vorgesehenen und markierten Fahrradweg. Zur selben Zeit fuhr ein 61-Jähriger aus dem Landkreis München mit einem Lkw auf der Corneliusstraße in dieselbe Richtung. 

An der Kreuzung zur Erhardtstraße wollte der 11-Jährige diese überqueren. Der 61-Jährige wollte nach rechts in die Erhardtstraße abbiegen. Nach jetzigem Ermittlungsstand übersah er dabei den 11-jährigen Fahrradfahrer.

Dabei kam es zum Zusammenstoß, wodurch der 11-Jährige schwer verletzt wurde. Anschließend wurde er vom Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus gebracht, wo er kurz danach seinen Verletzungen erlag. Zum genauen Unfallhergang wird derzeit durch die Verkehrspolizei ermittelt. Ein Gutachter ist ebenfalls vor Ort.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT