Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kripo ermittelt

Mann (32) beleidigt Münchnerin (49) rassistisch und droht sie umzubringen - Festnahme

Am 24. Februar wurde eine Frau (49) in Münchner Stadtteil Au rassistisch beleidigt, geschlagen und mit dem Tod bedroht. Der Mann (32) wurde noch vor Ort von der Polizei festgenommen.

Die Mitteilung im Wortlaut

München/Au - Am Mittwoch, 24. Februar, gegen 12.15 Uhr, unterhielt sich eine 49-jährige dunkelhäutige Deutsche mit Wohnsitz in München mit einem Bekannten in einer Grünanlage im Stadtteil München-Au. Plötzlich trat ein 32-Jähriger Deutscher mit Wohnsitz in München hinzu und sagte ihr, dass sie froh sein könne, in Deutschland zu leben.

Weiterhin teilte er ihr mit, dass sie hier keine Rechte hätte und beleidigte sie mit einem rassistischen beleidigenden Ausdruck. Danach schlug er sie mit seiner Hand und drohte ihr, sie umzubringen, wenn sie die Polizei rufen sollte. Die Polizei wurde informiert und der 32-Jährige konnte noch vor Ort festgenommen werden. Die Ermittlungen hierzu werden nun von der Münchner Kriminalpolizei (Kommissariat 44) geführt.

Pressemitteilung Polizei München

Rubriklistenbild: © Fredrik von Erichsen / dpa

Kommentare