Spektakulärer Unfall am Sonntag in München

Ausparkendes Auto übersehen - Audi landet kopfüber in Gleisbett 

+
  • schließen

München - Ein spektakulärer Unfall hat sich am Sonntagvormittag auf der Landsberger Straße ereignet. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand schwer verletzt.

Update, 13.20 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Sonntag (7. April) gegen 9.50 Uhr, befuhr eine 25-jährige Münchnerin mit ihrem Pkw Audi die Landsberger Straße stadtauswärts. Auf Höhe der Hausnummer 67 parkte gerade ein 44-jähriger Münchner mit seinem Pkw VW aus einer Parklücke aus und war gerade dabei, sich in den fließenden Verkehr einzuordnen. Hierbei übersah er die von hinten kommende 25-Jährige, woraufhin diese nach links auswich und sich dadurch mit ihrem Pkw überschlug. 

Der Audi kam auf den Trambahngleisen auf dem Dach zum Liegen. Der 44-Jährige riss sein Lenkrad nach rechts und stieß dabei mit einem parkenden Audi zusammen. Beide Fahrer mussten anschließend mit dem Rettungsdienst in Münchner Krankenhäuser gebracht werden. Sie wurden leicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden total beschädigt. Der geparkte Pkw wurde ebenfalls beschädigt. 

An den Gleisen der Trambahn entstand kein Sachschaden. Der Pkw der 25-Jährigen musste durch die Feuerwehr aus dem Gleisbett geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 20.000 Euro.

Für den Zeitraum der Rettungs- und Bergungsarbeiten, musste die Landsberger Straße in beide Richtungen für ca. 30 Minuten komplett gesperrt werden. Hierbei kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Erstmeldung

Eine Audi-Fahrerin (32) übersah einen VW, der aus einer Parklücke zurücksetzte. Die Frau fuhr auf das andere Auto auf. Der Audi überschlug sich und blieb auf dem Gleisbett der Straßenbahn liegen. Dies berichtet die Münchner Feuerwehr auf ihrer Facebook-Seite. Sowohl die 32-Jährige als auch der VW-Fahrer (45) konnten sich selbst befreien. Zur medizinischen Untersuchung wurden diese durch den Rettungsdienst in Münchner Kliniken transportiert. 

Ein weiteres parkendes Fahrzeug wurde ebenso beschädigt. Der Straßenbahnverkehr kam auf beiden Gleisen zum Erliegen. 

Für den Zeitraum der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Landsberger Straße in beide Richtungen für 30 Minuten komplett gesperrt. Mit Muskelkraft wurde der Audi A3 durch die Einsatzkräfte auf die Räder gestellt, somit konnte der Tramverkehr zügig frei gegeben werden. 

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der parkende Pkw wurde leicht beschädigt. Zur genauen Klärung des Unfallherganges ermittelt die Polizei.

mh/Feuerwehr München

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT