Dreiste Tat in München

Autofahrer übersieht Radfahrerin: 75-Jährige schwer verletzt - Verursacher flüchtet

München - Zu einer dreisten Unfallflucht kam es am Dienstagabend in Pasing. Obwohl sich eine 75-Jährige schwer verletzte, fuhr der Unfallverursacher einfach davon.  

Die Meldung im Wortlaut: 

Am Dienstag, 9. Juli, gegen 17.35 Uhr, fuhr eine 75-Jährige aus dem westlichen Landkreis München mit ihrem Fahrrad auf der Engelbertstraße vom Pasinger Stadtpark kommend in Richtung Planegger Straße. Sie fuhr dabei an den dort geparkten Auto vorbei. Auf Höhe der Hausnummer 15 fuhr dann unvermittelt ein Mercedes Kombi in brauner Farbe, der dort geparkt hatte, los und übersah die Radfahrerin. 

Die 75-Jährige machte eine Vollbremsung, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Sie schrie dabei laut auf und stürzte schließlich mit ihrem Fahrrad. Sie wurde durch den Sturz schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

Laut Mitteilung eines unbeteiligten Zeugen, wurde der Verursacher kurz langsamer, beschleunigte jedoch dann wieder deutlich und entfernte sich in unerlaubter Art und Weise vom Unfallort. Der Wagen fuhr dann bis zur Einmündung Planegger Straße und von dort aus in unbekannte Richtung weiter. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT