+++ Eilmeldung +++

Retter eilen über Grenze zu Hilfe

Schweres Zugunglück in Tschechien: Rund 30 Verletzte, mehrere Tote - Zug startete in Deutschland

Schweres Zugunglück in Tschechien: Rund 30 Verletzte, mehrere Tote - Zug startete in Deutschland

Körperverletzung in München

Schläge und Tritte: Bitte um Zigaretten gipfelt in handfester Schlägerei

München - Weil sie zwei jungen Männern keine Zigaretten geben wollten, entbrannte ein Streit zwischen fünf Männern. Drei Münchner wurden dabei verletzt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Freitag, 26.06.2020, gegen 22 Uhr, befanden sich drei Münchner an einem Kiosk in der Nähe der Thalkirchner Brücke. Hier wurden sie zunächst von zwei männlichen Personen im Alter zwischen 15 bis 20 Jahren angesprochen und um Zigaretten gebeten. 

Da sie diesem Wunsch nicht entsprachen, entbrannte zunächst ein verbaler Streit. Während dessen näherten sich aus dem anliegenden Büschen weitere Jugendliche. Diese beteiligten sich letztlich auch an einer nun eskalierenden Auseinandersetzung, welche in Faustschlägen und auch Fußtritten, der zeitweise am Boden liegenden drei Männer gipfelte. 


Dabei konnten sich die drei Münchner noch soweit schützen, dass es bei leichten bis mittelschweren Verletzungen blieb. Einer der drei verständigte den Rettungsdienst und die Polizei. Zwei der verletzten Personen wurden zu einer näheren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, konnten dieses jedoch nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. 

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief aufgrund des hohen Personenaufkommens an der Tatörtlichkeit sowie einer nur vagen Beschreibung (Jugendlich/Heranwachsend, teilweise in Sport-/Joggingkleidung) ohne Erfolg. 

Die Münchner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare