Pressemeldung Polizei München

Auf Waschmaschine stehende Kerze löst Wohnungsbrand aus 

München - Am Freitag kam es zu einem Wohnungsbrand in Oberschleißheim. Der Auslöser des Brandes war eine Kerze:

Am Freitag, den 8. Februar, gegen 21 Uhr, kam es zu einem Brand in einem Badezimmer in einer Erdgeschosswohnung in der Theodor-Heuss-Straße in Oberschleißheim. 

Die 32-jährige Bewohnerin befand sich zu diesem Zeitpunkt mit einer Bekannten in ihrer Wohnung. Nachdem sie ein lautes Geräusch aus dem Badezimmer gehört hatte, stellte sie fest, dass es im Bereich der Waschmaschine brannte. Die beiden Damen alarmierten die Feuerwehr und verließen die Wohnung. Die Freiwillige Feuerwehr Oberschleißheim konnte den Brand löschen

In der Wohnung entstand ein Sachschaden von circa 20.000 Euro. Eine 79-jährige Hausbewohnerin, die sich während der Zeit des Brandes im Treppenhaus aufgehalten hatte, erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. 

Die ersten Ermittlungen der Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei ergaben, dass der Brand von einer Kerze verursacht wurde, die auf der Waschmaschine stand. Offensichtlich geriet die brennende Kerze durch die Vibrationen der Waschmaschine in die Nähe von dort liegenden Handtüchern, die dann entzündet wurden. Die 32-Jährige wurde wegen einer fahrlässigen Brandstiftung angezeigt.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak21 (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser