Pressemeldung des Polizeipräsidiums München

Mann (50) klettert auf Balkon und löscht brennende Silvesterrakete

München - Ein Mann zeigte großen Einsatz in der Silvesternacht. Als er beobachtete, wie eine Rakete auf einen Balkon in der Nachtbarschaft flog, kletterte er kurzerhand auf den Anbau.

In der Silvesternacht befand sich ein 50-jähriger Münchener im Wohnviertel in München-Riem, als er bemerkte, wie eine Silvesterrakete auf einen gegenüberliegenden Balkon im zweiten Stockwerk fiel und dort einen Brand verursachte


Der 50-Jährige kletterte sofort auf den Balkon und warf die brennenden Kleinteile in den darunter liegenden Garten, um ein Ausbreiten des Feuers zu verhindern. 

Die hinzugerufene Feuerwehr öffnete die Wohnung, um weitere Gefährdungen auszuschließen und den 50-Jährigen vom Balkon zu befreien. Der Inhaber der Wohnung befand sich zum Ereigniszeitpunkt nicht zu Hause. Die Schadenshöhe beträgt etwa 15.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pictur e alliance/dpa

Kommentare