Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stark dementer Mann aus München wurde gesucht

Vermisster (78) aus Giesing wohbehalten an seinem ehemaligen Zuhause angetroffen

Polizeiskandal in München
+
Polizei (Symbolbild)

Seit Sonntagmittag wurde ein stark dementer Münchner (78) aus dem Seniorenwohnheim in Giesing vermisst. Nun wurde er von den Beamten der Polizei gefunden

Update, 16.38 Uhr - Vermisster aufgefunden

Der seit Sonntag, 16. Mai, vermisste 78-jährige Münchner konnte am Montag, 17. Mai, gegen 15 Uhr nach Mitteilung eines ehemaligen Nachbarn durch eine Polizeistreife an seiner ehemaligen Wohnanschrift angetroffen und in sein Pflegewohnheim zurück gebracht werden.

Erstmeldung, 17. Mai, 12.04 Uhr

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

München - Seit Sonntag (16. Mai) gegen 12.30 Uhr, wird ein 78-jähriger aus München vermisst. Der 78-jährige bewohnt derzeit ein Seniorenwohnheim in Giesing. Zuletzt wurde er nach dem Mittagessen durch eine Pflegerin des Seniorenheims gesehen. Anschließend konnte er in dem Pflegeheim nicht mehr angetroffen werden.

Eine Absuche des Heims und der näheren Umgebung durch Pflegekräfte verlief erfolglos. Eine Absuche im Zimmer des Vermissten und die Absuche der näheren Umgebung durch die eingesetzten Polizeibeamten verlief ebenfalls erfolglos. Im Einsatz war auch die Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück.

Der 78-jährige ist stark dement. Er wurde bei vergangenen Vermissungen zuletzt an seiner alten Wohnanschrift in der Bingener Straße und an anderen Örtlichkeiten im Bereich der Polizeiinspektion 44 (Moosach) angetroffen. Die weiteren Ermittlungen werden beim Kommissariat 14 geführt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Kommentare