Bei Bremstests in München

Teurer Auffahrunfall mit Straßenbahn: Mühldorfer (58) durch Waggon geschleudert

München - Am Donnerstagmittag fuhr ein 48-Jähriger mit einer Straßenbahn gegen einen Prellbock. Dabei wurde nicht nur ein Mitfahrer aus Mühldorf am Inn verletzt, sondern es entstand ein hoher Sachschaden an der Straßenbahn.

Die Mitteilung des Polizeipräsidiums im Wortlaut:

Am Donnerstag, den 19. November, gegen 12.30 Uhr, führte ein 48-Jähriger aus München mit einer Straßenbahn im Bereich eines Betriebsbahnhofes Bremsversuche durch. Zeitgleich befand sich ein 58-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf am Inn als Mitfahrer in der Straßenbahn.

Während eines Zurückfahrens fuhr der 48-Jährige gegen einen Prellbock. Durch den Aufprall wurde der 58-jährige Mitfahrer durch die Straßenbahn geworfen und erlitt dadurch Verletzungen. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

An der Straßenbahn entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 200.000 Euro. Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance/Fabian Nitschmann/dpa (Symbolbild)

Kommentare