Großaufgebot am Montagabend in Neumarkt St. Veit

Kripo suchte nach Tatverdächtigem: Das steckt hinter dem SEK-Einsatz!

+
  • schließen
  • Katja Schlenker
    Katja Schlenker
    schließen

Neumarkt-Sankt Veit - Ein Großaufgebot an Einsatzkräften hat am Montagabend für Aufsehen in der Gemeinde gesorgt.

Update, 12.30 Uhr: 

Wie sich nun herausstellte, suchte das SEK am Dienstagabend einen Mann, der in der Nacht von Sonntag auf Montag in Burgkirchen versucht haben soll, zwei Menschen mit einer Schusswaffe zu töten. Der Tatverdächtige befinde sich weiterhin auf freiem Fuß und auf der Flucht. Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd sucht mit Hilfe einer Öffentlichkeitsfahndung nach dem 51-jährigen Fridolin S. 

mz/Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Erstmeldung:

Zu einem größeren Polizeieinsatz ist es am Abend des 23. Julis im Landkreis Mühldorf am Inn gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll von der Polizei ein Mann gesucht worden sein, der sich möglicherweise in einem Weiler in Feichten bei Neumarkt-Sankt Veit aufhalten könnte.

Zwar bestätigt die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd den Einsatz, möchte jedoch keine Einzelheiten nennen. Weitere Informationen werden in einer Pressemitteilung am Dienstag bekannt gegeben. Jedoch habe keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden, heißt es.

"Seit über 30min kreist ein Hubschrauber über dem Wald bei Teising und beim Penny standen Polizeibusse", schreibt eine Leserin via Facebook und fragt besorgt nach dem Grund danach.

SEK-Einsatz in Feichten bei Neumarkt-Sankt Veit

Laut Angaben von Nachbarn sei die Polizei bereits den Nachmittag über nahe dem Weilers im Einsatz gewesen und habe diesen observiert. Gegen 18 Uhr sollen mehrere Fahrzeuge des SEK zu dem Weiler gefahren sein und diesen umstellt haben. Auch ein Polizeihubschrauber sei im Einsatz gewesen und habe über dem Gebäude geschwebt, in dem die gesuchte Person vermutet worden sein soll, berichten Augenzeugen vor Ort.

Nach knapp einer Stunde soll sich ein Auto mit Altöttinger Kennzeichen dem Gebäude genähert haben, an dessen Steuer ein Mann saß mit einer Frau auf dem Beifahrersitz. Die Polizei habe daraufhin den Wagen umstellt und den Fahrer durchsucht, berichten Augenzeugen vor Ort.

Inwieweit die beiden Personen im Fahrzeug mit dem Polizeieinsatz zu tun haben und warum es zu einem solch großen Polizeieinsatz gekommen ist, wollte die Polizei am Abend nicht erklären. Unbestätigten Informationen zufolge soll es sich bei dem Einsatzort in Feichten bei Neumarkt nicht um den einzigen Einsatzort durch Spezialkräfte gehandelt haben, der am Montagabend aufgesucht worden ist.

ksl; TimeBreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT