Schockierender Fall aus Niederbayern

Betrunkener missbraucht Kind in dessen Zimmer - Polizei findet fremde Höschen in Täterwohnung

+
  • schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen

Reisbach - Ein ungeheuerlicher Vorfall hat sich am Wochenende im Landkreis Dingolfing-Landau abgespielt. Dort ist ein Mann mitten in der Nacht in eine fremde Wohnung eingestiegen und hat im Kinderzimmer ein Kleinkind sexuell missbraucht.

Update, 16.40 Uhr:

Ein alkoholisierter 19-Jähriger ist am vergangenen Samstag, 6. Juli, in den frühen Morgenstunden über den Balkon eines Mehrfamilienhauses in eine Wohnung eingedrungen und nahm vor einem Kleinkind sexuelle Handlungen an sich vor.

Im Zuge der Ermittlungen kamen nun neue erschreckende Details ans Licht. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern vermeldet, wurde auch das Zimmer des 19-jährigen Tatverdächtigen durchsucht. Dabei stellten die Ermittler unter anderem zahlreiche nicht zuordnenbare Kinderbekleidung, Mädchenunterwäsche, Bikinis und Badebekleidung sicher. 

Die Polizei veröffentlichte in der Folge Bilder von den Kleidungsstücken in der Hoffnung, die Besitzer ausfindig machen zu können. Nur wenige Stunden nach Veröffentlichung der Bilder in den Medien und den Internetplattformen des Polizeipräsidiums Niederbayern meldeten sich sämtliche Eigentümer der entwendeten Badekleidung sowie eines blauen BHs. 

Auch sind rund ein Dutzend Zeugenhinweise bei der Polizei eingegangen, die nun im Zuge der weiteren Ermittlungen auf mögliche Tatrelevanz geprüft werden, heißt es von Seiten der Ermittler.

Hinweise auf weitere Sexualdelikte im Zusammenhang mit den Diebstählen der Badebekleidung und des BH haben sich dato nicht ergeben, berichtet das Polizeipräsidium. 

Polizei Niederbayern/mz

Erstmeldung:

Der laut Polizeipräsidium Niederbayern alkoholisierte 19-Jährige hatte sich am Samstag, 6. Juli, gegen 4.30 Uhr über den Balkon Zugang zu der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Reisbach verschafft. Dann ging er in das Kinderzimmer in dem ein Kleinkind schlief, entkleidete es und nahm anschließend vor dem Mädchen sexuelle Handlungen an sich vor. Durch die Schreie des Mädchens geweckt, kam die Mutter in das Kinderzimmer, worauf der Unbekannte zu fliehen versuchte und dabei der Mutter ins Gesicht schlug. 

Dem hinzukommenden Vater des Mädchens gelang es schließlich, den Täter zu überwältigen und mit Hilfe eines Wohnungsnachbarn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der Betrunkene wehrte sich dabei erheblich und wurde dabei leicht verletzt. Er kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Das kleine Mädchen blieb äußerlich unverletzt. Das zuständige Fachkommissariat der Landshuter Kripo hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. In diesem Rahmen wurde auch die Wohnung des Tatverdächtigen durchsucht. Die Beamten stellten dabei einen Computer, Datenträger sowie ein Mobiltelefon und derzeit nicht näher zuordbare Kinderbekleidung, Mädchenunterwäsche, Bikinis und Badebekleidung sicher. Im Zuge der weiteren Ermittlungen sollen auch Anwohner in mehreren Ortsteilen von Reisbach befragt werden. 

Der 19-Jährige wurde noch am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt und sitzt seither, unter anderem wegen des Verdachts von sexuellem Missbrauchs von Kindern, in Untersuchungshaft.

Die Polizei bittet um Hinweise:

  • Wer hat in letzter Zeit, insbesondere im südlichen Landkreis Dingolfing-Landau, beobachtet, dass sich jemand an Rollläden zu schaffen machte, auf Balkone kletterte oder Häuser/Wohnungen/Grundstücke ausspionierte? 
  • Wer kann Angaben zu den abgebildeten Kleidungsstücken machen?

Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeiinspektion Landshut (Telefon 0871/9252-0).

Polizei Niederbayern/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT