Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Verletzte nach irren Szenen in Bayern

Streit um Fernbedienung: Tochter (20) holt Messer – Vater (40) wirft sie gegen Schrankwand

Nittendorf (Landkreis Regensburg) – Dass es im Kampf um die Fernbedienung schonmal hitziger werden kann, dürfte manch einem bekannt vorkommen. In der Oberpfalz eskalierte der Streit zwischen einem 40-Jährigen und seiner 20 Jahre alten Tochter auf brutale Art und Weise.

Update, 15.58 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen einem 40-jährigen Mann und seiner 20-jährigen Tochter kam es am Montag (21. November) gegen 21.45 Uhr in Nittendorf. Wegen des Streites um eine Fernbedienung nahm der Vater seiner Tochter das Handy weg.

Unter Vorhalt eines Küchenmessers forderte die Tochter die Herausgabe des Handys. Der Vater konnte seiner Tochter das Küchenmesser abnehmen, woraufhin es zu wechselseitigen Tätlichkeiten kam, bei denen die junge Frau am Hals und an den Armen und ihr Vater in der linken Gesichtshälfte und am Rücken verletzt wurde.

Die Heranwachsende konnte in der Wohnung verbleiben, ihrem Vater wurde ein Platzverweis mit Kontaktverbot erteilt. Beide Beteiligte müssen mit einer Strafanzeige rechnen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Nittendorf

Erstmeldung, 11.41 Uhr

Im Streit um eine Fernbedienung hat ein Vater seiner erwachsenen Tochter das Handy weggenommen. Die 20-Jährige ließ dies allerdings nicht auf sich sitzen und holte daraufhin ein Messer. Sowohl die Frau als auch ihr 40 Jahre alter Vater seien bei der Auseinandersetzung in der Oberpfalz leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag (22. November) mit.

Der Vater habe der Frau das Smartphone am Montagabend (21. November) in Nittendorf im Landkreis Regensburg weggenommen. Mit einem Küchenmesser habe die Tochter daraufhin das Handy zurückgefordert.

Der 40-Jährige habe ihr das Messer abgenommen, sie am Hals gepackt und gegen eine Schrankwand geworfen. Die Tochter soll mit den Füßen gegen den Rücken ihres Vaters getreten und ihm ins Gesicht geschlagen haben, erklärte ein Polizeisprecher. Der Vater erhielt einen Platzverweis und ein Kontaktverbot, beide erwartet nun eine Anzeige.

aic mit Material der dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Monika Skolim (Symbolbild)

Kommentare