Kurz darauf kommt es zur Festnahme

Messer-Attacke in Nürnberg: Passanten entdecken Verletzten - Lebensgefahr

+
Ein Mann wurde in Nürnberg bei einer Messer-Attacke lebensgefährlich verletzt.

Ein Mann ist in Nürnberg Opfer einer Messer-Attacke geworden. Fußgänger hatten den lebensgefährlich verletzten 27-Jährigen entdeckt. Es kam zu einer Festnahme.

Nürnberg - Bei einer Messerattacke in Nürnberg ist ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei erlitt er zahlreiche Stichverletzungen. 

Passanten fanden den 27-Jährigen am frühen Samstagmorgen und verständigten den Notarzt. Im Laufe der Ermittlungen wurde ein 20 Jahre alter Verdächtiger vorläufig festgenommen. Er räumte die Tat ein. Der Mann habe sich in der Nähe des Tatorts aufgehalten, teilte die Polizei mit. Bei einer Kontrolle bemerkte man Verletzungen und Blutspuren an seinem Körper. Genauere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Ebenfalls in Nürnberg gab es einen Zwischenfall in einem Flüchtlingsheim - ein Mann wurde lebensgefährlich verletzt. In Bayern war es erst vor wenigen Tagen zu einer Messer-Attacke auf eine 15-Jährige gekommen. Außerdem wird nun darüber diskutiert, ob es ein Messerverbot in der Öffentlichkeit geben soll. Zwei Männer sind am späten Freitagabend in Dachau in Streit geraten. Plötzlich zückte ein 21-Jähriger ein Messer und stach auf einen 19-Jährigen ein, berichtet Merkur.de*.

Einen Schock erlebte zudem die Polizei, als ein Mann in Bremen am Telefon eine schreckliche Messer-Attacke beichtete, wie nordbuzz.de berichtet.

Eine Gewalt-Attacke erlebte auch ein Mann in Hamburg, als vier Männer die Miete eintreiben wollten, wie nordbuzz.de* berichtet.

dpa

*nordbuzz.de und Merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT