Schülerin (11) in Regensburg muss alles mitansehen

Exhibitionist im Schottenrock gewährt ekelhafte Einblicke

  • schließen

Regensburg - Ein Mann im Schottenrock gewährte an einer Bushaltestelle Einblicke, die wohl keiner so wirklich sehen wollte - am wenigsten eine junge Schülerin. Die Polizei fahndet jetzt nach dem Mann.

Einer 11-jährigen Schülerin fiel am Donnerstagmittag an einer Regensburger Bushaltestelle ein Unbekannter auf. Der Mann saß auf dem Boden und trug einen Schottenrock und gewährte großzügig Einblicke unter seinen Rock.

Das Kind konnte offenbar das Geschlechtsteil des Unbekannten wahrnehmen, zudem soll der Mann auch noch an seinem Geschlecht herumgespielt haben.

Kurze Zeit später entfernte sich der unbekannte Schottenrockträger in Begleitung eines anderen Mannes - ebenfalls von auffälliger Erscheinung - von der Bushaltestelle.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen zu dem bisher nicht bekannten Täter aufgenommen und erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung:

Der unbekannte Täter war etwa 180 cm groß, von kräftiger Statur, die schwarzen Haare reichten an einer Kopfseite etwa bis zur Hüfte, während die auf der anderen Seite kürzer waren. Er trug einen grün/gelb karierten Schottenrock, ein graues T-Shirt mit roter Aufschrift und eine Sonnenbrille mit runden schwarzen Gläsern.

Der hinzukommende Unbekannte, mit dem der Tatverdächtige wegging, wird wie folgt beschrieben: etwa 180 cm groß, schlank, knallrote zu einem Irokesen aufgestellte Haare.

An der Bushaltestelle sollen sich rund 20 Passanten aufgehalten haben. 

Die Ermittler nehmen Hinweise unter der Rufnummer 0941/506-2888 entgegen.

bcs

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT