So empfand die Rotter Band "Raccoons" ihre Auftritte 

"1000 Herzschläge purer Rock" bei "Rock im Park" in Nürnberg

+
Die "Raccoons" bekamen in Nürnberg die Chance, zweimal bei "Rock im Park" aufzutreten. 
  • schließen

Rott am Inn/Nürnberg - Am Pfingstwochenende reisten die "Raccoons" zu "Rock im Park" - jedoch nicht nur als Besucher. Die Rotter Band hat sich dort einen Auftritt gesichert. wasserburg24.de haben sie erzählt, wie das Erlebnis in Nürnberg für sie war und was sie für ein Fazit aus dem Festival zogen. 

"Es war der Wahnsinn", schwärmt Bassist Christoph Sedlmaier. "Wir hatten sogar zwei Auftritte. Das war derart unglaublich für uns." 

Seit Sonntag, 9. Juni, sind die fünf Rocker wieder in der Heimat in Rott am Inn angekommen - "nach 1000 Herzschlägen puren Rocks", wie Christoph Sedlmaier euphorisch berichtet. "Schön langsam wird's professionell." 

"Wer weiterkommen will, darf nie aufhören zu arbeiten"  

Und wie haben die Rotter ihre Konzerte in Nürnberg empfunden? "Die drei Tage in 'Rock im Park' waren für uns wirklich sehr reich an Erfahrungen, Einflüssen und Erlebnissen. Als wir am ersten Tag einen wirklich guten Auftritt hatten, haben wir danach freilich auch ausgiebig gefeiert. Und während wir gerade am Feiern waren, wurden wir gefragt, ob wir am Samstag nochmal spielen wollen - Yes Baby!", erzählt Christoph Sedlmaier voller Begeisterung.

Und der zweite Gig sei sogar noch besser gewesen. "Wir sind dementsprechend happy - Zeit zum Ausruhen aber haben und nehmen wir uns auch nicht. Wer weiterkommen will und die Pforten des Rocks betreten will, darf nie aufhören zu arbeiten", betont Christoph Sedlmaier im Namen der Bandmitglieder. 

Die Band kommt auch nicht zur Ruhe, denn die nächsten Auftritte stehen schon: Am 15. Juni in der Speedway-Arena in St. Johann im Pongau, am 22. Juni am Haager Straßenfest und am 29. Juni bei "Gienger rockt!" in Passau.

Ganz reibungslos sei es jedoch in Nürnberg nicht abgelaufen, wie der Bassist abschließend verrät: "Unser Lead-Gittarrist Maxi hat sich eine Woche zuvor den linken kleinen Finger angebrochen. Unser zweiter Gitarrist Andi musste jetzt alle Solis innerhalb von drei Tagen lernen - wir mussten alles umkrempeln. Ohne ihn hätten wir dieses riesige Chance echt nicht wahrnehmen können." 

Impressionen der Konzerte der "Raccoons" bei "Rock im Park"  

Hintergrund: 

Zu "Rock im Park" kamen sie über ein Voting des Radiosenders Energy Nürnberg. Via Mail erfuhren sie, dass sie es unter die Top 6 geschafft haben und in diesem Jahr am 7. und 8. Juni auf der Lidl Rock Store Bühne live performen dürfen.

Der Radiosender suchte Newcomer, die in Nürnberg die Lidl Rock Store Bühne rocken wollen. Man konnte sich im Vorfeld bewerben. Dann wurden die 15 besten Bands ausgewählt und zum Voting bereit gestellt. "Wir haben uns da eigentlich mit keinen großen Erwartungen beworben", erzählte Sedlmaier, als wir die Band kürzlich bei einer ihrer Proben in Babensham trafen. "Dann kam plötzlich die Mitteilung, dass wir in der engeren Auswahl gelandet sind!"

Die Band im Video-Porträt:

Erst kürzlich veröffentlichten die "Rotter Waschbären" ein neues Lied, das auf ihre Fans auf pure Begeisterung trifft, wie den Facebook-Kommentaren zu entnehmen ist. Unter dem Post finden sich bereits zahlreiche begeisterte Kommentare."Toller Song und super Video" oder auch "Sauber Jungs, gefällt mir! Weida so!"

Eigentlich als Hobby gedacht

Seit 17. Februar 2017 gibt es die Band "Raccoons" aus Rott am Inn. Neben Rockcoversongs von AC/DC, Guns'n'Roses oder CCR erweitern sie ihre Setlist peu à peu auch mit eigenen Songs auf. 

Dass die Band um Selina Börmann alias "Sal Cavanian", Christoph Sedlmaier alias "Preston Valago", Jussi Zeiler alias "Jussimizu", Andi Ott alias "Calvin Prombell" und Maxi Lewik alias "Texas Manson" Potential hat, zeigte sich schon zwei Monate nach der Gründung, als sie im Mai 2017 beim Rosenheimer Band Contest den 2. Platz belegten. 

Ihr erstes eigene Album, eine Mini-LP mit dem Titel "Origin", kam im Dezember 2018 anlässlich des eineinhalbjährigen Bestehens der Band auf den Markt. 

Im Februar kürte sie außerdem der Radiosender "Radio Bob" zu ""Bob's Frischlinge des Monats".

Die "Raccoons" aus Rott am Inn in Babensham beim Proben

mb

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT