Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ärzte kämpfen nach Reanimation vergeblich um ihr Leben

Seniorin (80) stirbt nach Brand in München – Polizei äußert sich zu möglicher Ursache

In einer Münchner Wohnung im 5. Stock hat es am Dienstag gebrannt.
+
In einer Münchner Wohnung im 5. Stock hat es am Dienstag gebrannt.

München – Am Dienstagvormittag (6. Dezember) ist eine 86-jährige Frau bei einem Zimmerbrand in München ums Leben gekommen. 

Update, 11.56 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Dienstag (6. Dezember) gegen 11 Uhr konnte aus einer Wohnung im Münchner Westend starker Rauch festgestellt werden. Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang mittels Drehleiter über den Balkon und fand dort eine über 80-jährige weibliche Person auf.

Unter laufender Reanimation wurde die Seniorin vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und verstarb dort noch am gleichen Tag. Brandursächlich war brennender beziehungsweise schwelender Müll auf dem Herd in der Küche, was durch die Einsatzkräfte festgestellt wurde.

Das Kommissariat 13 (Branddelikte) übernahm die Ermittlungen vor Ort. Nach Spurenlage befindet sich die Brandausbruchsstelle im Bereich des Herdes. Die endgültige Todesursache der Seniorin ist noch nicht bekannt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Erstmeldung, 6.21 Uhr

Nach einem Brand in einem Wohnhaus in München ist eine 86-jährige Frau gestorben. Ein Nachbar hatte am Dienstag Rauch aus dem fünften Stockwerk des Hauses bemerkt und den Notruf verständigt, wie die Feuerwehr München mitteilte.

Mit einer Drehleiter verschafften sich die Helfer Zugang zu der Wohnung und trafen dort auf die Seniorin. Sie wurde wiederbelebt und in eine Klinik gebracht. Dort starb sie wenig später an ihren schweren Verletzungen.

Nach Angaben der Feuerwehr wurde in der Wohnung eine erhöhte Gaskonzentration gemessen. Die genaue Brandursache wie auch die Schadenshöhe waren zunächst unklar. Der Einsatz dauerte zirka sechs Stunden an.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

mh/Feuerwehr München

Kommentare