Am Mittwochmorgen in Vilsbiburg

Brand zerstört Sägewerk: Das sagt die Polizei zur Ursache

+
  • schließen

Vilsbiburg - Zu einem Großeinsatz ist es am Mittwochmorgen in Lichtenburg bei Vilsbiburg gekommen. Ein Sägewerk ist dabei vollständig zerstört worden.

Update, 7. März, 11.45 Uhr - Nachtrag der Polizei

Am 6. März kam es in den frühen Morgenstunden zum Brand eines Sägewerkes – zwei Gebäude wurden ein Raub der Flammen. Der Sachschaden beträgt rund 100.000 Euro.

Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades an den Gebäuden können abschließend keine verlässlichen Aussagen zur Brandursache gemacht werden. Anhaltspunkte auf eine vorsätzliche beziehungsweise fahrlässige Brandlegung oder gar Zusammenhänge zu zurückliegenden Bränden, die sich zwischen 2014 und 2017 in der Region ereigneten, liegen derzeit nicht vor. Ein technischer Defekt kann nicht ausgeschlossen werden.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Niederbayern

Update, 9.15 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am 6. März wurde über die Integrierte Leitstelle (ILS) in den frühen Morgenstunden der Brand eines Sägewerks in Lichtenburg mitgeteilt. Bei dem Feuer wurden zwei Gebäude - darunter ein rund 100 Jahre altes Wasserwerk - sowie Maschinen zur Holzverarbeitung vollständig zerstört. Menschen sind nicht zu Schaden gekommen.

Die Kripo Landshut hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache übernommen – verlässliche Aussagen, wie es zu dem Brand gekommen ist, können momentan nicht gemacht werden. Sobald dazu Erkenntnisse vorliegen, wird nachberichtet.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Niederbayern

Update, 7.10 Uhr - Serientäter am Werk?

Zu einem unklaren Feuerschein sind am Mittwochmorgen gegen 5.15 Uhr die Feuerwehren aus Geratspoint und Vilsbiburg alarmiert worden. Rasch hat sich herausgestellt, dass im Weiler Lichtenburg ein Sägewerk in Vollbrand stand.

Umgehend sind die Wehren aus Aich, Bonbruck, Frauensattling, Geisenhausen, Ahrain, Tiefenbach und Seyboldsdorf nachalarmiert worden. Löschwasser hat die am Brandobjekt vorbei fließende Vils geliefert.

Das Sägewerk ist durch das Feuer komplett zerstört worden. Das Übergreifen auf andere Gebäude konnte aber verhindert werden.

Möglicherweise ist der Vorfall einem Serienbrandstifter zuzuschreiben, der in diesem Bereich seit über drei Jahren sein Unwesen treibt. Im Moment laufen die Nachlöscharbeiten.

Sägewerk in Vilsbiburg wird Raub der Flammen

Erstmeldung

Am Morgen des 6. Märzes ist ein Sägewerk in Lichtenburg bei Vilsbiburg in Brand geraten. Darüber informiert das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord in einer ersten Mitteilung. Näheres zu dem Einsatz im Landkreis Landshut ist derzeit noch nicht bekannt. Laut ersten Informationen sollen die Einsatzkräfte derzeit versuchen, das angrenzende Wohngebäude vor den Flammen zu retten. Weitere Informationen folgen.

ksl

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT