Plötzlicher Tot am Montagabend

EHC Waldkraiburg trauert um Vereinsikone Horst Pitter (†58)

Aus dem Löwen-Nachwuchs stammend, begleitete Horst Pitter seinen Verein mit Herzblut und Engagement bis hin in die aktuelle Vorbereitung zur Saison.

Waldkraiburg - Die Eishockeygemeinde des EHC Waldkraiburg trauert. Am Montagabend verstarb der 2. Vorstand und ehemaligen Präsidenten Horst Pitter.

Am Dienstag, 30. Juni, muss der EHC Waldkraiburg eine traurige Nachricht verkünden. Die gesamte Löwen-Familie trauert um ihren 2. Vorstand und ehemaligen Präsidenten Horst Pitter. 


Horst verstarb plötzlich und ohne Vorwarnung am Abend des 29. Juni im Alter von 58 Jahren. Horst Pitter war nicht nur ein gern gesehener und gehörter Gesprächspartner, wenn es um Eishockey im Allgemeinen sondern auch um den EHC im speziellen ging. Aus dem Löwen-Nachwuchs stammend, begleitete er seinen Verein mit Herzblut und Engagement bis hin in die aktuelle Vorbereitung zur Saison. 

Der EHC Waldkraiburg trauert um einen Freund, einen Weggefährten und Ansprechpartner in allen Lagen. Wir wünschen der Familie und den Kindern von Horst viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Pressemeldung EHC Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Kommentare