80-Jähriger übersieht Motorradfahrer

Reit im Winkl - Ein schwerer Motorradunfall hat sich am Sonntagnachmittag bei Reit im Winkl ereignet. Ein 80-jähriger Autofahrer übersah beim Abbiegen einen entgegenkommenden Motorradfahrer.

Der 80-jährige Autofahrer aus Reit im Winkl fuhr bei schlechten Witterungsverhältnissen gegen 15.45 Uhr auf der Bundesstraße 305 in Richtung Seegatterl und wollte nach links in die Gemeindestraße „Am Tennispark“ abbiegen. Ihm kamen allerdings sechs Motorradfahrer entgegen - vier ließ er passieren, dann fuhr er los.

Während der sechste Motorradfahrer noch rechtzeitig anhalten konnte, hatte der fünfte Kradfahrer keine Chance. Der 25-jährige Polizeibeamte aus St. Georgen am Walde versuchte zwar noch mit seiner Kawasaki Z 750 nach links auszuweichen, stieß aber gegen das Fahrzeugheck.

Durch den Aufprall und den anschließenden Sturz zog sich der 25-Jährige Verletzungen an der linken Körperseite zu. Nach der Erstversorgung wurde er mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 14“ ins Traunsteiner Krankenhaus geflogen.

Laut Aussage eines unbeteiligten Zeugen fuhren die Motorradfahrer mit moderater, den schlechten Straßen- und Wetterverhältnissen angepasster Geschwindigkeit.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Achental

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser