Amüsante Reise mit den "Runden Oberkrainern"

+

Unterwössen - Hatte bisher in der Jubiläumsfestwoche der Wössner Musikkapelle die gute Musik im Vordergrund gestanden, trat jetzt das befreiende Lachen hinzu.

Dafür sorgten die fünf "Runden Oberkrainer" aus Slowenien. Während auch sie erst einmal mit schöner Oberkrainer Musik in den Abend im gut besuchten Festzelt einführten, mehrten sich mehr und mehr die Späße, die in ihr Programm eingebaut waren. Da gab es Wettkämpfe im Ziach-Spiel auf der Bühne oder die Posaune wurde mit dem nackten Fuß gespielt (Bild rechts). Das Publikum im Festzelt begleitete das mit schallendem Gelächter. Völlig bunt wurde es dann, als die Oberkrainer die Festzeltbesucher mit auf eine Weltreise nahmen und Musikanten der jeweiligen Länder, passend gewandet, die typischen Eigenarten der Landesbevölkerung wiedergaben, etwa als Mexikaner. Da wurde dann unbändig gelacht und am Ende waren viele erleichtert, sich von den Lachattacken bei flotter Tanzmusik wieder erholen zu können. Doch welcher Zuschauer genau hinsah, erkannte, wie da gewerkelt wurde. Jeder der Musikanten spielte gekonnt mindestens vier Instrumente, die ständig gewechselt wurden. So etwas geht nur bei hoher Konzentration und mit großem Können in einem perfekt eingespielten Team.

re/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Achental

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser