LKW beinahe umgekippt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Übersee - Ein schwer beladener Lastwagen war am Dienstag von Übersee nach Grassau unterwegs. Er geriet auf das Bankett, brach seitlich weg und kippte fast um. 

Ein Baustellen-LKW ist auf der Staatsstraße 2096 von Übersee in Richtung Grassau in einer Rechtskurve zu weit nach rechts geraten und dort auf das Bankett gekommen.

Durch die volle Kies-Beladung des LKW brach das Bankett ein. Der Lastwagen geriet in gefährliche Schräglage. Nur zwei Bäume verhinderten, dass der Lastwagen umstürzte.

Der zunächst gerufene Abschleppunternehmer konnte jedoch das Schwerfahrzeug nur gegen das Umstürzen sichern. Zur Bergung musste eine Speziqalfirma mit ihrem Abschleppfahrzeug, das über eine 60-Tonnen-Seilwinde verfügt, geholt werden.

LKW in Straßengraben gefahren und beinahe umgekippt

Um das Fahrzeug ordentlich bergen zu können, musste es zunächst entladen werden. Anschließend wurde es mit dem Bergungsfahrzeug wieder auf die Straße gehoben. Der LKW-Fahrer blieb bei dem Unfall zum Glück unverletzt. Es entastand jedoch ein hoher Sachschaden am Lastwagen und an der Straße. 

Die freiwillige Feuerwehr Übersee musste zur Reinigung des LKW sowie zur Fahrbahnreinigung angefordert werden.

Die Polizei hat den Unfall aufgenommen und die Staatsstraße für mehr als 3 Stunden teilweise abgesperrt.

Quelle: AKTIVNEWS

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser