Gautrachtenfest kommt nach Grassau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Grassauer Dirndl werben mit Getränken für Gaufest

Grassau - Der Trachtenverein "D'Hochplattlner" bereitet sich auf das Gautrachtenfest des Chiemgau-Alpenverbandes vor. Es ist bereits das sechste Gaufest in der Gemeinde.

Die Grassauer Trachtler waren zuletzt vor 20 Jahren Gastgeber für die 23 Vereine des Verbandes und für weitere Gastvereine aus Nachbarsgauverbänden. Gegründet wurde der Trachtenverein Grassau 1920, also vor 90 Jahren. Seither hat es 1933, 1958, 1970, 1980 und 1990 Gautrachtenfeste in der Achental-Gemeinde gegeben. Vor einem Jahr beim Gaufest in Amerang konnten die Grassauer Trachtler mit 257 Punkten den Meistpreis erzielen. Heute zählt der Trachtenverein Grassau gut 500 Mitglieder, die seit 2004 von Vorstand Klaus Zeisberger geführt werden.

Der Vorstand, sein Festausschuss sowie die Aktiven haben in enger Abstimmung mit dem Chiemgau-Alpenverband und mit der Marktgemeinde Grassau nachfolgendes Festzelt-Programm vorbereitet: den Auftakt bildet am Freitag, 23. Jujli der Bieranstich ab 20 Uhr mit der Festmusik und Marktkapelle Grassau, mit der Grassauer Blasmusi, mit der Kapelle Tschermser Böhmische und mit den Aktiven. Der Gauheimatabend am Samstag, 24. Juli beginnt um 20 Uhr mit den Musik- und Trachtengruppen des Festvereins und des Gauverbandes.

Trachtler bereiten sich für Gaufest vor

Am Sonntag, 25. Juli sind der Feldgottesdienst um 10 Uhr und der Trachtenumzug um 14 Uhr optische und inhaltliche Höhepunkte der Festzeit. Weitere Veranstaltungen sind am Dienstag, 27. Juli das Chiemgauer Tanzfest mit der Haberspitz-Musi und mit der Gau-Jugendgruppe, am Donnerstag, 29. Juli ein Oberkrainer-Abend, am Freitag, 30. Juli ein Volksmusikabend mit Ansager Fabian Eibl, am Samstag, 31. Juli der Festheimatabend der Grassauer Trachtler zu ihrem 90. Geburtstag und am Sonntag, 1. August ab 9.30 Uhr das Gaupreisplatteln für Einzelplattler und Gruppen.

Hötzelsperger

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser