Wieder mehr Übernachtungen angestrebt

Grassau - Im letzten Jahr sind die Übernachtungs- und Gästezahlen deutlich zurückgegangen. Grund ist unter anderem der Umbau des Sporthotels Achental:

In Grassau und Rottau sind die Gästen- und Übernachtungszahlen im vergangenen Jahr leicht zurück gegangen. Wie Bürgermeister Rudi Jantke nach der jüngsten Sitzung des Fremdenverkehrsausschusses am Dienstag sagte, lag das daran das das größte Hotel am Ort, das Sporthotel Achental umgebaut hat und darum deutlich weniger Gäste aufnehmen konnte.

Bürgermeister Rudi Jantke über die Tourismus-Situation in Grassau:

O-Ton (1)

O-Ton (2)

Auch ein weiteres Hotel sei vorübergehend geschlossen gewesen. Ohne die Betten der beiden Hotels gingen die Übernachtungszahlen 2012 um 6,7 Prozent zurück, die Gästezahlen um 4,84 Prozent. Insgesamt gab es 2012 etwa 150.000 Übernachtungen in der Gemeinde. Mit den Hotels wären es etwa 60.000 Übernachtungen mehr gewesen. Inzwischen ist der Umbau des Sporthotels Achental beendet.

Nach einem kleinen Rückgang bei den Gäste- und Übernachtungszahlen im vergangenen Jahr geht die Gemeinde Grassau optimistisch ins Tourismusjahr 2013.

Wie Bürgermeister Rudi Jantke sagte, sei das Sporthotel Achental nach seinem Umbau wieder komplett offen. Außerdem gebe es einen neuen Golfplatz und auch sonst viel zu entdecken in der Gemeinde. Grassau könne Wander- und Radurlaub anbieten. Außerdem spreche die schöne Landschaft für sich, sagt Jantke. 

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Achental

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser