Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einsatz für Bergwacht Grassau

Urlauberin (42) stürzt an Hochplatte mehrere Meter über steiles Gelände ab

Einsatz für die Bergwacht Grassau an der Piesenhauser Hochalm
+
Einsatz für die Bergwacht Grassau an der Piesenhauser Hochalm.

Grassau - Einer 42-jährigen Urlauberin aus Baden-Württemberg musste die Bergwacht Grassau am Montag (2. August) zur Hilfe kommen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Sie hatte beim Aufstieg auf die Hochplatte über den alten Plattenweg aus Unachtsamkeit das Gleichgewicht verloren und war mehrere Meter über steiles Gelände gestürzt. Im Anschluss hatte sie mit ihrer Familie die Tour fortgesetzt und etwa eine Stunde später die Piesenhauser Hochalm erreicht. Nachdem dort die Schmerzen immer schlimmer wurden und ein eigenständiger Abstieg nicht mehr möglich war, setzten sie gegen 14:30 Uhr einen Notruf ab.

Zwei Einsatzkräfte der Bergwacht Grassau eilten unverzüglich mit dem Geländefahrzeug zum Einsatzort und kümmerten sich um die Versorgung der Verunfallten. Mit dem Rettungsfahrzeug kamen weitere drei Einsatzkräfte hinzu. Mit diesem brachte die Bergwacht schließlich die Patientin zur Talstation an der Hochpalttenbahn in Marquartstein und übergab sie dort dem Landrettungsdienst.

Pressemitteilung Bergwacht Grassau

Kommentare