Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erfolgreiche Reanimation

Leblos auf der Straße: Polizei reanimiert Mann

Grassau - Kaum ihren Ohren und dann auch ihren Augen glaubte eine Polizeistreife. Ihr Einsatzbefehl: "Ein Mann liegt tot auf der Straße". Doch die Polizisten konnten den Mann wiederbeleben!

„In Grassau liegt mitten auf der Hauptstraße eine tote Person“ so ähnlich wurde am Freitag Vormittag ein Notruf an die Einsatzzentrale der Polizei abgesetzt. Eine Streife der Polizeiinspektion Grassau konnte ihren Augen kaum glauben, als sie wenig später den Einsatzort erreichten.

Der tatsächlich leblos auf der Straße liegende ältere Herr zeigte keinerlei Lebenszeichen mehr. Sofort wurde durch die beiden Polizisten mit den Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen. Herzdruckmassage und Beatmung in Teamarbeit führten dazu, dass der 74-jährige Mann bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers und eines Notarztes wiederbelebt werden konnte. Vor Ort wurde auch ein Defibrilator der Polizei Grassau eingesetzt.

Er wurde anschließend mit dem Hubschrauber ins Klinikum Traunstein verbracht und wird dort bis dato weiterhin intensiv behandelt.

Wiederbelebungsmaßnahmen kann grundsätzlich jeder nach seinem Können durchführen und sollten dann auch bis zum Eintreffen der Rettungskräfte durchgeführt werden. Dies kann für die Helfer durchaus körperlich anstrengend werden.

Es lohnt sich immer zu helfen - vor allem dann wenn es zu einem erfolgreichen Ende führt!

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare