Einige Bedenken gegen Pläne

Neuer Campingplatz zu nah am Naturschutzgebiet?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Grassau - In einem ersten Schritt ginge es nur um zehn Stellplätze für Wohnmobile - doch es könnten mehr werden. Der Gemeinderat will seine Bedenken zuerst noch überdenken und prüfen lassen. 

Auf halbem Weg zwischen Grassau und Rottau, etwa gegenüber des Museums "Salz und Moor" will der Antragsteller den Campingmobilstellplatz errichten. In trockenen Tüchern ist das Vorhaben aber noch nicht: "Vor einer endgültigen Zustimmung will der Gemeinderat erst noch die Einschätzung der Fachbehörden haben", so Geschäftsleiter Robert Höpfner im Rückblick auf die Gemeinderatssitzung am Dienstag.

Die direkte Nähe zum Naturschutzgebiet Kendlmühlfilzen, eine Betriebsleiterwohnung und mögliche Probleme mit der Zufahrt von der Bundesstraße ließen beim Gemeinderat Zweifel aufkommen. Womöglich wäre aus Sicht des Straßenbauamtes eine Abbiegespur notwendig, wegen des verstärkten Verkehrs: "Man weiß ja nicht, was noch draus wird", so Höpfner - denn geht es nach dem Antragsteller, soll es nicht bei den zehn Stellplätzen bleiben. Auch ein Fahrrad- und Elektrobikeverleih soll entstehen.

Auch wenn der Gemeinderat prinzipiell positiv auf das Vorhaben reagierte: es wird sich verzögern und wahrscheinlich im Juli erneut behandelt. Bereits im vergangenen Sommer stimmte der Grassauer Gemeinderat einem weiteren Campingplatz - östlich der Ahornstraße im Ortsteil Grafing - zu

xe

Zurück zur Übersicht: Grassau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser