Auf der Hochplatte bei Grassau

Bergmesse zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder

+

Grassau - Trotz schlechtem Wetter feierten zahlreiche Besucher die traditionelle Messe zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder der Bergwacht. 

Am Sonntag, 1. Oktober, feierte die Bergwacht Grassau ihre traditionelle Bergmesse zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder. Trotz der schlechten Witterung, weswegen der Gottesdienst in der Hütte gefeiert werden musste, kamen nicht wenige Besucher aus Nah und Fern auf die Hochplatte.

Erstmals zelebrierte die Messe der aus Grassau stammende Kaplan Simon Tyrolt, der eigens aus München angereist war. Die Tatsache, dass der Gottesdienst im ehemaligen Stall der Hütte gefeiert wurde brachte er in Verbindung mit Christi Geburt vor mehr als 2000 Jahren, ebenfalls in einem schlichten Stall.

In seiner Predigt bezeichnete er allgemein die Berge als besonderen Ort, viele Überlieferungen aus der Bibel berichten von Ereignissen auf einem Berg und auch heute noch fühlen sich viele Menschen auf dem Berg Gott näher.

Nach dem Gottesdienst blieben die Gäste noch gemütlich sitzen und feierten zusammen mit der Bergwacht bei Speis und Trank bis zum Abend. Für die musikalische Unterhaltung sorgte traditionell die Bergmess-Musi.

Pressemitteilung Bergwacht Grassau

Zurück zur Übersicht: Grassau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser