Kontrollstelle in Grassau

Schulwegaktion „Schokolade oder Zitrone“: Kinder "bestrafen" Verkehrssünder 

Grassau - Am Mittwoch, den 16. Oktober wurde im Rahmen der Schulwegaktion „Schokolade oder Zitrone“ der Polizeiinspektion Grassau gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 3. Klasse der Grundschule Übersee Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Die Meldung im Wortlaut: 

Unmittelbar vor der Grundschule wurde durch die Beamten der Polizei Grassau eine Kontrollstelle errichtet.

Nach einer kurzen Einführung im Klassenzimmer wurde pünktlich um sieben Uhr das Laserhandmessgerät durch die Kinder übernommen und so ermittelten die Schülerinnen und Schüler die Geschwindigkeit der aus Grassau kommenden Fahrzeuge.

Überschritt ein Fahrzeug die zugelassenen 50 km/h oder wurde ein anderer Verkehrsverstoß festgestellt, so wurde durch die Kinder als „Strafe“ ein saures Gummibärchen verteilt.

Zur Belohnung für die regelkonforme Geschwindigkeit oder wenn keine Mängel am Fahrzeug festgestellt werden konnten, gab es für die Autofahrer Schokolade.

Alle angehaltenen Fahrer zeigten sich bei den Kontrollen äußerst verständnisvoll und befürworteten die Kontrollaktion und gaben eine durchaus positive Resonanz.

Auch die Kinder selbst hatten viel Spaß und zeigten großes Interesse. Da jedes Kind selbst einmal die Laserpistole benutzten und ein Fahrzeug anhalten durfte, gab es für die Kinder nach der Kontrollaktion natürlich noch einen Berufswunsch: Polizist oder Polizistin.

Erfreulicherweise konnten keine erheblichen Verkehrsverstöße festgestellt werden und es fand somit eine höhere Ausgabe von Schokolade als von sauren Gummibärchen statt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Grassau

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT