In der Schule in Grassau 

Wendung bei den Sanierungsarbeiten: Kommt jetzt ein Neu- statt ein Umbau?

+

Grassau - Der Wasserschaden der Grassauer Schule ist schlimmer als gedacht. Statt aber nun die alte Turnhalle in ein Klassenzimmer umzubauen, gibt es nun eine neue Alternative:

Bürgermeister Rudi Jantke gab in der Schulverbandssitzung gegenüber der Chiemgau-Zeitung zu, dass der Wasserschaden der Schule deutlich gravierender sei, als bisher angenommen.

Bislang sei der Plan gewesen, die alte Turnhalle der Schule im Zuge der Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten in Grassau zu einem neuen Klassenzimmer umzubauen. Doch nun gebe es eine neue Alternative: ein Neubau, wie die Zeitung schreibt.

Dieser bringe viele Vorteile mit sich, wie einen größeren Pausenhof. Zudem könne der Neubau auch sehr gut an den Schulbetrieb angepasst werden. 

Ob es diesen Neubau geben wird, ist nun Entscheidung des Gemeinderats.

An der Grassauer Schule soll ein Neubau als Zweifach-Turnhalle entstehen. Dafür wurde bereits im April 2018 mi den Arbeiten begonnen. Doch das Ganze werde teurer, as ursprünglich geplant.

Zurück zur Übersicht: Grassau

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT