Sollte am westlichen Ortsrand entstehen

Rottauer lehnen knapp neues Baugebiet ab

  • schließen

Grassau/Rottau - Mit einer knappen Mehrheit wurde die Ausweisung eines Baugebiets am westlichen Ortstrand in einer Bürgerbefragung von den Rottauern abgelehnt. 

39 Prozent der 902 Stimmberechtigten nahmen an der Befragung teil. Davon stimmten, wie die Chiemgau-Zeitung berichtet, 170, also 48,6 Prozent für die Ausweisung und 178, also 50,9 Prozent, dagegen. Eine Firma aus Rottau hatte im Einvernehmen mit den weiteren Eigentümern der zur Bebauung vorgesehenen Flächen die Ausweisung eines neuen Baugebietes am westlichen Ortsrand von Rottau beantragt. Das betroffene Areal hätte eine Fläche von rund 19.200 Quadratmetern eingenommen. Geplant war die Ausweisung einer Gewerbefläche sowie von Mischgebiets- und Wohnbauflächen. Zwei Bauparzellen hätten im Zuge einer Modelllösung an Einheimische vergeben hätten werden können.

Der Gemeinderat beschloss allerdings, vor der Einleitung eines Bauleitplanverfahrens die Rottauer zu dem Vorhaben zu befragen. Die Befragung fand seit Mitte Februar statt. 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-heimatzeitungen.de oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Grassau

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT