Unfall auf der B305 bei Rottau

Vier Verletzte bei Auffahrunfall - darunter auch zwei Kinder

Grassau - Als ein Auto einfach anhält, kann die Fahrerin dahinter nicht mehr bremsen. Ihre Kinder sind mit im Wagen, aber angeschnallt.

Am frühen Montagnachmittag befuhr ein 55-Jähriger aus dem südlichen Achental mit seinem Auto die Bundesstraße B305 von Bernau kommend in Richtung Grassau. Vor dem Ortsteil Rottau musste der Mann stark abbremsen, da vor ihm ein Auto an den rechten Straßenrand fuhr.

Eine 39-Jährige aus dem Achental fuhr mit ihrem Wagen hinter dem 55-Jährigen und konnte trotz Vollbremsung ein Auffahren nicht mehr verhindern. Im Auto der Frau befanden sich vorschriftsmäßig gesichert zwei Kleinkinder. Dadurch konnte eine schwerere Verletzung verhindert werden.

Alle vier Beteiligen kamen jedoch vorsichtshalber zur Überprüfung ins Krankenhaus. Das Auto der Unfallverursacherin wurde abgeschleppt und die auslaufenden Betriebsstoffe durch die Freiwillige Feuerwehr Rottau gebunden. Diese war mit 13 Mann vor Ort.

Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die B305 halbseitig gesperrt werden. An beiden Autos erheblicher Sachschaden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Grassau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser