Fertigstellung aber erst im Herbst 2019

Turnhallen-Neubau: Erste Planungen sind vergeben

+
Die alte Turnhalle, hier im rechten Bereich des Bildes, wird abgerissen. Als Ersatz wird nun eine zweieinhalbfache Turnhalle gebaut
  • schließen

Grassau - Die ersten 250.000 Euro fließen - wenn auch bisher nur in die Planung: In Grassau werden jetzt die ersten Schritte für den Turnhallen-Neubau gemacht.

Mit einem Gesamtvolumen von 4,4 Millionen Euro ist der Neubau einer zweieinhalbfache Turnhalle das größte Projekt in absehbarer Zeit. Am Dienstag vergab der Gemeinderat nun die ersten Planungsleistungen für Tragwerk, Elektronik, Lüftung, Heizung und Sanitär. Insgesamt 251.000 Euro werden hier allein in die Planung investiert. 

Richtig losgehen wird es aber erst im kommenden Jahr: Dann werden auch die ausführenden Arbeiten ausgeschrieben, die alte Turnhalle wird im Frühjahr abgerissen und gleich danach mit dem Neubau begonnen. "Mit einer Bauzeit von anderthalb Jahren muss man dann schon rechnen", so Geschäftsleiter Höpfner gegenüber chiemgau24.de. Auch der offizielle Bauantrag wurde noch nicht gestellt.

Eigentlich hätte schon heuer im Sommer mit dem Bau begonnen werden sollen, eine Fertigstellung wäre demnach im Herbst 2018 zu erwarten gewesen. Der Hintergrund: Die Förderzusage der Staatsregierung hat sich verzögert, davor konnte und wollte man in Grassau nicht mit dem Projekt beginnen.

xe

Zurück zur Übersicht: Grassau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser