Katek: Besorgnis in Grassau

Grassau - Die Service-Firma ESC GmbH in Grassau soll offenbar zum 1. September geschlossen werden. Die Bürger zeigen sich deshalb verärgert und besorgt.

Grassauer zur Katek-Meldung bei Radio Charivari:

O-Ton1

Die Firma ESC GmbH, die zur Katek- Gruppe, gehört zu den größten Arbeitgeber in der Marktgemeinde. In Grassau ist die Nachricht von der möglicherweise im Herbst bevorstehenden Firmenschließung mit Besorgnis aufgenommen worden. Hören Sie dazu auch den O-Ton von Radio Charivari.

Bürgermeister Rudi Jantke bei Radio Charivari:

O-Ton2

O-Ton3

Auch Bürgermeister Rudi Jantke reagierte bei Radio Charivari mit Bedauern. Jedoch verweist er auf eine Zusage von Betriebsleiter Armin Stangl, wonach der Standort Grassau gesichtert sei.

Verwirrung um Firmenschließung

Laut Radio Charivari soll die zur Katek-Gruppe gehörende Service-Firma ESC GmbH zum 1. September geschlossen werden. Das bestätigte Grassaus Bürgermeister Rudi Jantke. Auch Kundendienstleiter Bernhard Nieß meinte: "Die Schließung der Niederlassung wurde uns von der Betriebsleitung mitgeteilt." In der Service-Firma in Grassau seien derzeit 40 Personen beschäftigt. Durch die Maßnahme sollen aber rund 70 Mitarbeiter der etwa 600 Mitarbeiter zählenden Firma ihren Job verlieren.

Katek-Betriebsleiter Armin Stangl erklärte hingegen, dass "weder das Datum der Schließung, noch die Fakten der Wahrheit entsprechen". Zu näheren Angaben war er allerdings nicht bereit. Die Verwirrung ist nun groß bei der Service-Firma. Die Produktion der ESC GmbH wurde bereits von Grassau nach Ungarn verlagert. Ob der Standort Grassau der Katek-Gruppe nun wirklich in Gefahr ist, bleibt weiter offen.

ps/red

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Achental

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser