Rudi Jantke kandidiert wieder

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Rudi Jantke erklärt seine erneute Kandidatur zum Bürgermeister in Grassau

Grassau - SPD-Bürgermeister Rudi Jantke tritt bei der Kommunalwahl im Frühling erneut an. Seine Fraktion im Gemeinderat unterstützt ihn bei dieser Entscheidung.

„Mein Amt als Bürgermeister macht mir immer noch sehr viel Freude“, erklärte Rudi Jantke bei der Klausurtagung der Grassauer SPD in Rottau im Fischerstüberl. Er habe sich deshalb auch entschlossen, bei der Kommunalwahl im März nächsten Jahres wieder für dieses Amt zu kandidieren.

Die begonnenen und geplanten wichtigen Maßnahmen, wie die Ortskernsanierung in Mietenkam, der Bau des BRK-Dienstgebäudes sowie die energetische Sanierung der gemeindlichen Gebäude, wie beispielsweise das Arzthaus und der Kindergarten in Rottau, wolle er fortführen und die Gemeinde auch für die Zukunft im Sinne aller Bürger weiter voranbringen. Er bekomme aus der Bevölkerung viel Zustimmung, so dass ihm die Entscheidung, wieder für das Amt als Bürgermeister zu kandidieren, leicht gefallen sei.

Die Entscheidung wurde ihm auch dadurch leicht gemacht, dass wegen des guten und konstruktiven Klimas der Zusammenarbeit im Marktgemeinderat über alle Fraktionsgrenzen und auch das große Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger in den Vereinen und Verbänden in Grassau, Rottau und Mietenkam in den nun bald zwölf Jahren sehr Vieles erreicht und geschaffen werden konnte.

Große Unterstützung erhalte er dabei ganz besonders aus der SPD-Fraktion im Marktgemeinderat. Er hoffe, dass der kommende Wahlkampf genau wie die Arbeit im Marktgemeinderat wieder von gegenseitigem Respekt und dem gemeinsamen Ziel der sinnvollen Weiterentwicklung Grassaus im Sinne aller Bürger geprägt sein werde, so Jantke.

Im Namen des Vorstands der Grassauer SPD begrüßte der Vorsitzende Dieter Hahn die Entscheidung von Jantke und hoffte, dass dadurch die so erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre mit großem Schwung fortgesetzt werde.

Xaver Schreiner meinte, dass durch die erneute Kandidatur des Bürgermeisters die Kontinuität der letzten Jahre in Grassau seit der Wahl von Raimund Schupfner und anschließend nun über die Amtszeit von Rudi Jantke gewahrt werden könne. Es sei zudem zu hoffen, dass seine Arbeit wieder durch eine möglichst starke SPD-Fraktion im Marktgemeinderat unterstützt werden könne, ergänzte Olaf Gruß.

Pressemitteilung SPD Grassau

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser