Schwerer Mopedunfall in Kirchbichl

Fataler Fahrfehler: Mopedfahrer (15) nach Sturz in Lebensgefahr

Kirchbichl/Kufstein - Ein schwerer Unfall hat sich Freitagabend in Kirchbichl ereignet. Aufgrund eines Fahrfehlers stürzte ein 15-jähriger Mopedfahrer und wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Am 15.06.2018, um 22.00 Uhr lenkte ein 15-jähriger Österreicher ein Kleinkraftrad auf der Lofererstraße im Gemeindegebiet Kirchbichl von Hopfgarten i Brt. kommend in Richtung Wörgl. Auf dem Sozius saß eine 14-jährige Österreicherin. Beide trugen einen Helm. 

Im Ortsgebiet Bruckhäusl touchierte der jugendliche Lenker aus bisher unbekannter Ursache mit dem Moped die rechts der Fahrbahn verlaufende Gehsteigkante. In weiterer Folge prallte der Lenker gegen eine neben dem Gehsteig verlaufender Garteneinfriedung und kam zu Sturz. 

Die Verunfallten wurden an der Unfallstelle von Rettungssanitätern und einem Notarztteam erstversorgt und anschließend in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert. Der 15-Jährige erlitt durch den Unfall lebensbedrohliche Verletzungen. Die am Sozius mitgefahrene 14-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Schwerer Mopedunfall bei Kirchbichl/Kufstein

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Zurück zur Übersicht: Kufstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser