Einsatz bei Marquartstein

Bergwacht rettet schwer am Fuß verletzte Wanderin von Hochplatte

+
Die Bergwacht Grassau brachte die Verletzte mit dem Rettungsfahrzeug ins Tal.

Marquartstein - Am Mittwoch, 18. September, rettete die Bergwacht Grassau eine 66-jährige Wanderin aus dem Achental von der Hochplatte. Was war passiert?

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die Frau war mit ihrem Mann im Bereich der Grassauer Almen gewandert und schließlich gegen 15.30 Uhr im Abstieg über den Winterweg unglücklich umgeknickt und hatte sich dabei schwer am Sprunggelenk verletzt. Der Unfallort lag nur etwa 500 Meter oberhalb des Wanderparkplatzes an der Talstation der Hochplattenbahn, wo sie ihr Auto geparkt hatten. 

Eine Einsatzkraft und der Bergwacht-Notarzt fuhren mit dem Geländefahrzeug zur Unfallstelle, weitere vier Einsatzkräfte kamen mit dem Rettungsfahrzeug hinzu. Nach notfallmedizinischer Versorgung brachte die Bergwacht die Verunfallte mit dem Rettungsfahrzeug zurück ins Tal nach Marquartstein. Dort übernahm der Landrettungsdienst die Beförderung der Patientin ins Krankenhaus zur weiteren Untersuchung.

Pressemeldung Bergwacht Grassau

Zurück zur Übersicht: Marquartstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT